Wolfsburg

Gesundheitliche und pflegerische Bedarfe von Menschen mit Beeinträchtigungen

Seit 1. Januar 2017 wird an der Fakultät Gesundheitswesen im Projekt EIBeMeB geforscht.

Prof. Dr. Martina Hasseler, Projektleiterin, und ihre wissenschaftliche Mitarbeiterin Jasmin Motruk MSc Nursing entwickeln ein Einschätzungsinstrument für die systematische Erfassung der gesundheitlichen und pflegerischen Bedarfe von Menschen mit geistigen oder/und mehrfachen Behinderungen in ambulanten und stationären Wohneinrichtungen (EIBeMeB). Auf dieser Basis sollen Maßnahmen der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung optimiert werden.

Am 9. März 2017 fand das erste Treffen mit den Kooperationspartnern Wolfsburg AG, Evangelische Stiftung Neuerkerode, Lebenshilfe Wolfsburg und Lebenshilfe Braunschweig in den Räumlichkeiten der Wolfsburg AG statt. Dabei konnten sich alle Projektpartner untereinander kennenlernen und Einblick in die Inhalte sowie den zeitlichen Verlauf des Projekts bekommen. Anregungen und Erwartungen der Projektpartner wurden aufgenommen und werden im weiteren Projektverlauf berücksichtigt. Weitere Treffen sind in regelmäßigen Abständen geplant.

Alle aktuellen Entwicklungen des Projekts EIBeMeB können im Blog verfolgt werden.


Doris Zweck | Wed Mar 15 11:18:58 CET 2017