Fakultät Fahrzeugtechnik

Fahrzeugsystemtechnologien

Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang

   


Fakultät


Fahrzeugtechnik

Campus

Wolfsburg

Studienrichtung

Fahrzeugsystemtechnologien

Abschluss
 

Master of Science

Studienart

Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang

Dauer

4 Semester (inkl. Masterthesis)

Beginn

zum Wintersemester

Bewerbungsschluss

15. Juli

Bewerbungsunterlagen

Bewerben können Sie sich nur online

Flyer

Flyer auf TWW.de

Zulassungsberechtigung

  • Abgeschlossenes Ingenieurs- oder Wirtschaftsingenieurstudium
  • (Bachelor mit 210 Credits oder Diplom)
  • Abschlussnote besser als 2,5
  • fachbezogene Berufserfahrung von mindestens 1 Jahr                
  • Die Einzelheiten regelt die Zulassungsordnung.

 

Fahrzeugsystemtechnologien
 

Die Komplexität der Elektronik im Fahrzeug hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Wie Ihnen bekannt ist, versteht sich die Fahrzeugvernetzung als hierarchisches System aus den externen Kommunikationskanälen, dem Multimedianetzwerk, der Vernetzung der eingebetteten Fahrzeugelektronik und den mechatronischen Subsystemen. Neue Systemarchitekturen werden in der Automobilindustrie stark diskutiert und deren Umsetzung und Sicherheit permanent entwickelt.

Als Diplom-IngenieurIn betrachten Sie die Vernetzung der Steuergeräte im Fahrzeug als technisch notwendige Selbstverständlichkeit und sind über die Visionen der Mechatronik im Bilde.

Obwohl Sie ein anspruchsvolles Studium erfolgreich absolviert haben und ständig beruflich gefordert werden, sind Sie offen und interessiert an den neuesten Erkenntnissen auf dem Gebiet der Systemtechnologien, die durch die Schnelligkeit des technischen Fortschritts im Rahmen Ihres Curriculums noch nicht in dieser Dimension gelehrt werden konnten.

Unser neu konzipierter Studiengang bietet Ihnen in Kombination mit dem Erwerb eines immer begehrteren Master-Titels innerhalb von 4 Semestern die Chance der umfassenden Kompetenzerweiterung zu dieser anspruchsvollen Thematik.

Damit öffnen sich für Sie u.a. Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen, die Anerkennung Ihres Titels auf dem internationalen Arbeitsmarkt und für Dipl.-Ing. (FH) die Möglichkeit, durch den Master-Abschluss zu promovieren. Neben der Vertiefung, Anwendung und Spezialisierung Ihrer technischen Kompetenz befassen Sie sich ebenso mit ausgewählten interdisziplinären Businessthemen.

Aufbau des Studiums
 

Es erwarten Sie drei Semester mit Präsenzveranstaltungen und Selbststudienphasen. Im 4. Semester konzentrieren Sie sich auf Ihre Master-Thesis. Zwei Wochen Kompaktveranstaltungen bieten Ihnen optimale Studienbedingungen. Diese sind jeweils als Bildungsurlaub anerkannt.

Studienschwerpunkte
 

Ausgewählte Schwerpunkte in Lehre und Forschung beider Fachbereiche, die für diesen Studiengang relevant sind

  • Vernetzung im Automobil
  • Kommunikationsprotokolle CAN, LIN, MOST, TTx, ...
  • Testtechnik von Kommunikationsprotokollen im Auto
  • X-By-Wire-Technik im Automobil
  • Simulation, Emulation (HIL), Messtechnik von Kommunikationssystemen im Auto
  • Performance-Vorhersage und Auslegung von verteilten elektronischen Steuerungen
  • Verbrauchsminimierung ohne Komforteinbuße

 

ZEvA akkreditierter Studiengang
 

  • Ihre Vorteile durch ein ZEvA akkreditiertes Masterstudium:
  • Möglicher Einstieg in den höheren öffentlichen Dienst
  • Abschluss berechtigt zur Promotion
  • Internationale Anerkennung des Abschlusses
  • Urkunde zur Akkreditierung

 

Informationen und Bewerbungsunterlagen
 

Trainings- und Weiterbildungszentrum Wolfenbüttel e.V. (TWW)
Am Exer 9
38302 Wolfenbüttel

E-Mail: Info@TWW.de
Internet: www.TWW.de

Ansprechpartner: Fr. Britta Mai
Tel.: 05331-939-78030
E-Mail: b.mai@ostfalia.de

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Dirk Sabbert Tel.  05361-8922-21570 E-Mail:  d.sabbert@ostfalia.de

Sonstiges

Master-Prüfungsordnung für den Studiengang „Fahrzeugsystemtechnologien“
Zulassungordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang "Fahrzeugsystemtechnologien"