Forschung

Forschungsfeld Gerontologie und Demenzforschung

Die Demenz beschreibt einen Verfall der geistigen Leistungsfähigkeit. Dabei steht die Krankheit Demenz als Sammelbegriff für viele Erkrankungen, wobei bei allen Formen der Demenz das Erinnerungsvermögen betroffen ist.

Sie zählt zu den folgeschwersten Alterskrankheiten.

Durch die erhöhte Lebenserwartung, bedingt durch den demographischen Wandel, nimmt die Bedeutung an Altersdemenz nicht nur in der Gesellschaft sondern auch in der Forschung weiter zu.

Fakultät Gesundheitswesen

Prof. Dr. Martina Hasseler

Fakultät Soziale Arbeit

Prof. Dr. Joachim Döbler

Prof. Dr. Sandra Verena Müller

Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien:

Prof. Dr. Brigitte Wotha