Forschung

Forschungsfeld Integrierter Gewässer- und Bodenschutz

Die nachhaltige Nutzung und das Management der begrenzten natürlichen Ressourcen Wasser und Boden sind Grundlage für die Sicherstellung einer leistungsfähigen und produktiven Kulturlandschaft sowie einer wirtschaftlichen und sicheren Wasserversorgung unter Berücksichtigung des Erhaltes der Biodiversität der Lebensräume.

Vor dem Hintergrund aktueller Fragestellungen wie Klimawandel, demografischer Wandel und Verbreitung von Schadstoffen anthropogener Herkunft, wurde ein neuer Forschungsschwerpunkt am Campus Suderburg etabliert, der insbesondere die Wechselwirkungen zwischen Wasser und Boden sowie der auf den Flächen wachsenden Vegetation erforscht. Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes werden  Aufgabenstellungen des nachhaltigen Gewässer- und Bodenschutzes bearbeitet, die vor dem Hintergrund von Klimawandel und Anpassung an Klimafolgen, demografischem Wandel und zunehmender Verknappung der Ressource Boden und Grundwasser zu lösen sind.

Fakultät Bau-Wasser-Boden

Prof. Dipl.-Ing. Harald Burmeier                

Prof. Dr.-Ing. Artur Mennerich              

Prof. Dr.-Ing. Bernd-Uwe Rogalla     

Prof. Dr.-Ing. Klaus Röttcher

Prof. Dr. Andreas Teichert