Fakultät Gesundheitswesen

Bachelor-Studiengang (erstmals ab Wintersemester 2017/18) *

Paramedic“ (B.Sc.)

Studieninhalte:

Der Bachelor-Studiengang Paramedic qualifiziert Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter berufsbegleitend zu reflektierenden Praktikerinnen und Praktikern für die Aus- und Fortbildung sowie Leitungsfunktionen. Neben erweiterten heilkundlichen Tätigkeiten und strukturierten Versorgungsmaßnahmen wurden zwei (wählbare) Studienschwerpunkte gebildet:

•  Management im Rettungsdienst
•  Berufspädagogik im Rettungsdienst

Studieninhalte (Auszug):
Gesundheitswirtschaft, Medizin- und Gesundheitswissenschaften, Wissenschaftliches Arbeiten, Forschungsmethodik, Evidence Based Medicine, Heilkundliche Maßnahmen, Strukturierte Notfallversorgung, Diversity Management, Einsatzmanagement, Recht
im Rettungsdienst, Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen,Beratungskompetenz

Schwerpunkt Management im Rettungsdienst:
Betriebswirtschaftslehre, Vertrags- und Arbeitsrecht, Prozessmanagement, Controlling

Schwerpunkt Berufspädagogik im Rettungsdienst:
Grundlagen der Berufspädagogik, Notfallpädagogik, Didaktisches Handeln, Classroom Management

Modulübersichtstabelle

Studienorganisation:

Das Studium umfasst eine Regelstudienzeit von sechs Semestern (180 ECTS-Punkte). Die während der Berufsausbildung und -tätigkeit erworbenen Kompetenzen werden im Umfang von 55 ECTS-Punkten pauschal angerechnet. Die übrigen 125 ECTS-Punkte werden in Form von Modulen innerhalb von Blended-Learning und Präsenzseminaren erworben und auf sechs Semester verteilt.
Pro Semester sind ca. 20-25 Präsenztage (in 3-4 Blöcken) an der Hochschule vorgesehen. Ein berufsbegleitendes Studieren ist daher möglich.

Kosten:

Es fallen Semesterbeiträge von 336 EUR pro Semester (Stand:1/2017) an. Hinzu kommen Kosten für Unterbringung und Verpflegung in den Präsenzphasen sowie Reisekosten. Im Übrigen ist das Studium gebührenfrei.

Zulassungsvoraussetzungen:

Die Aufnahme des Studiums setzt die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Notfallsanitäter/in“ sowie den Nachweis der
(Fach-)Hochschulreife oder eines als gleichwertig anerkannten Bildungsabschlusses (z.B. dreijährige einschlägige Berufstätigkeit) voraus.

Bewerbungsschluss:

jeweils am 15. Juli zum Wintersemester (erstmals ab 2017)

Online-Bewerbungen sind voraussichtlich ab der zweiten Mai-Woche 2017 hiermöglich.

Informations-Flyer

 

Beratung:

Zentrale Studienberatung der Hochschule
Telefon: +49 (0) 5331-939 15200
E-Mail: studienberatung@ostfalia.de

Fachstudienberatung der Fakultät Gesundheitsesen
Tobias Immenroth M.A.
Verwaltungsprofessur
Angewandte Pflegewissenschaften
Notfall- und Intensivpflege

Rothenfelder Str. 10, 38440 Wolfsburg
Telefon: + 49 (0) 5361 8922-23230
E-Mail: to.immenroth@ostfalia.de

Studiendekan
Prof. Dr. Thomas Fleige
Rothenfelder Str. 10, 38440 Wolfsburg
Raum R-258B
Telefon: +49 (0)5361 / 8922 23100
E-Mail: th.fleige@ostfalia.de

Studierenden-Servicebüro Wolfsburg
Telefon: +49 (0)5361 / 8922 15030
E-Mail: ssb-wob@ostfalia.de

Informationsveranstaltungen/Messen

29.03.2017, 17:30 Uhr: Informationsveranstaltung zum Studiengang "Paramedic" an der Ostfalia Fakultät Gesundheitswesen in Wolfsburg, Robert-Koch-Platz 5, Geb. D, Raum D-020, 38440 Wolfsburg

20.04.2017, 17:00 Uhr: Informationsvortrag zum Studiengang "Paramedic" am BIZ Braunschweig, Cyriaksring 10, 38002 Braunschweig

Auf folgenden Messen und Kongressen können Sie sich persönlich an unserem Stand informieren und beraten lassen:

 

23.-24.01.2017: Zukunftsforum Rettungsdienst in Hamburg

03.03.-04.03.2017: 1. Magdeburger Notfallkongress und 2. Magdeburger Pflegesymposium   in Magdeburg

11.03.2017: Hannoversches Notfallsymposium in Hannover

10.-12.05.2017: Rettmobil in Fulda

 

* Akkreditierungsverfahren wurde eingeleitet