Fakultät Recht - Brunswick European Law School (BELS)

Institut für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht (EIW)

Geschäftsführendes Direktorium:
Prof. Dr. Rogmann, Prof. Dr. Müller, Prof. Dr. Huck

Schwerpunkte der Tätigkeit des Instituts sind Forschung und Weiterbildung in den Rechtsgebieten des europäischen und internationalen Wirtschaftsrechts mit Bezügen zum nationalen und ausländischen Recht. Forschungsergebnisse werden durch Kooperationen, Tagungen, Workshops und Publikationen in die Praxis eingebracht.


 

Prof. Dr. iur. Winfried Huck
Schwerpunkt: Internationales und Europäisches Wirtschaftsrecht

wissenschaftliche Mitarbeiterin: Ass.iur. Claudia Kurkin

stud. Hilfskraft: Guntram von Ehr

Prof. Dr. iur. Martin Müller
Schwerpunkt: Öffentliches Recht


wissenschaftlicher Mitarbeiter: Ass.iur. Oliver Kahl

stud. Hilfskraft: Sonja Montag

.....................................................................................................................................................................................................

Prof. Dr. iur. Dipl.-Verww. Achim Rogmann LLM (Murdoch)
Schwerpunkt: Zoll- und Außenwirtschaftsrecht

wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Kateryna Zelenska, LL.M.


 

Ehemalige Professoren

  • Prof. Dr. iur. Diplom-Volkswirt Ralph Berens (verstorben 6.11.2015)
  • Prof. Dr. Heinz Albert Friehe (Gastprofessor)

 

Neues aus dem Institut

     
08.03.2017

Prof. Huck zu EU-Justizkommissarin Jourova und VW, Artikel in der Braunschweiger Zeitung, S.2.
Den redaktionellen Beitrag von Christine Lohner vom 08.03.2017 finden Sie hier...

 
17.01.2017

Prof. Huck: "Strafzölle beleben Märkte nur kurzfristig“, Interview mit der Braunschweiger Zeitung zum Thema WTO und Trump.
Den redaktionellen Beitrag von Katharina Lohse in der Braunschweiger Zeitung vom 17.1.2017, S. 3 finden Sie hier (pdf).

 
06.01.2017

Prof. Dr. Huck: "Immer mehr chinesische Investoren in der Region", Regional Braunschweig, vom 6.1.2017.
Den redaktionellen Beitrag von Bernd Dukiewitz vom 6.1.2017 finden Sie hier...

 
04.01.2017

Prof. Dr. Huck: "Rekord bei Übernahmen durch chinesische Investoren", NDR 1, vom 4.1.2017.
Den redaktionellen Beitrag von Matthias Zimmermann, NDR, vom 4.1.2017 finden Sie hier...

 
02.01.2017

Prof. Dr. Huck: "Exit vom Brexit ist eine Option", Braunschweiger Zeitung, vom 2.1.2017, S.1.
Den redaktionellen Beitrag von Christina Lohner finden Sie hier (pdf).

 
02.01.2017

Prof. Dr. Huck: "Handelsabkommen unter neuem Etikett", Braunschweiger Zeitung, v. 2.1.2017, S. 2.
Die Zukunft Europas. Einen Ausblick, wie es unter dem Vorzeichen von Brexit und Trump im neuen Jahr mit der EU weitergeht, gibt Prof. Dr. Huck im Interview mit Christina Lohner von der Braunschweiger Zeitung. Das Interview finden Sie hier (pdf).

 
06.12.2016

Prof. Dr. Huck im Politik-Magazin Panorama 3, NDR,  zum Thema „Deutsche Unternehmen im Griff der US-Behörden“  am 6.12.2016, 21:15 Uhr. mehr dazu...

 
01.12.2016

Das EIW begrüßt Frau Dr. Kateryna Zelenska als neue wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Achim Rogmann.
Sie hat vor kurzem ihre Promotion am Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Bremen abgeschlossen. Ihr bisheriger Schwerpunkt bezog sich auf rechtliche Aspekte des grenzüberschreitenden Agrarhandels. In dieser Thematik sind die ersten Publikationen von Frau Dr. Zelenska in deutschen und ausländischen Fachzeitschriften erschienen. Frau Dr. Zelenska hat auch den LL.M. Grad der Universität Bremen und einen Jura-Abschluss aus der Ukraine. 

 
01.12..2016 Prof. Dr. Huck im Fernsehmagazin Panorama, Das Erste, 01.12.16, und in der FAZ vom 01.12.16, S. 3, zum Thema: "Imperiales Gehabe: der lange Arm der US-Gesetze". mehr dazu...  
09.11.2016 Prof. Dr. Huck ist Studiogast im Wirtschaftsmagazin makro, ZDF/3sat am Freitag, 11.11.16, 21.00 Uhr zum Thema: "Kubas zäher Wandel". mehr dazu...  
09.11.2016 Vorabinterview mit Prof. Dr. Huck am 09.11.16 zum Thema: "Kubas ideologische Abrüstung" im Witschaftsmagazin makro, ZDF/3sat. mehr dazu...  
11.10.2016

Ass. iur. Claudia Kurkin (EIW) held lectures at Symbiosis Law School Pune, India. mehr dazu...

 
08.-09.09.2016

Prof. Dr. Rogmann Mitglied eines Expertenpanels beim World Customs Law Meeting in Chile. mehr dazu...

 
21.06.2016

Rückblick auf ein erfolgreiches viertes International Program - die BELS im Austausch mit Indien und Australien. mehr dazu...

 
09.06.2016

Einladung EIW-Forum: Industrieanlagenbau und internationales Projektgeschäft am 9.6.2016. mehr dazu...

 
06.06.2016

Gastvortrag zum Thema "Airbus Group: A Global Player – In the Market and in Export Compliance –" von Herrn Alexander Groba, Coordinator U.S. Regulations, Head of CoC Tools & Training. mehr dazu...

 
04.06.2016

Rechtshistorische Exkursion im International Program.
Gaststudierende der Partneruniversitäten Symbiosis Law School aus Pune (Indien) und Murdoch University in Perth (Australien) sowie wiss. Mitarbeiterin Ass. iur. Claudia Kurkin und Prof. Dr. Huck (BELS/ EIW) unternahmen am 4. Juni 2016 eine Exkursion nach Wolfenbüttel, Goslar und Braunschweig. mehr dazu...

in english...

 
05. 2016

Gemeinsamer Compliance-Workshop von BELS, Deloitte und Deutscher Bank in Frankfurt am Main zum internationalen Wirtschaftsrecht. mehr dazu...

 
24.05.2016

Gastvortrag von Prof. Shirish Kulkarni, Symbiosis Law School, Pune, zu dem Thema “Globalization and Human Rights”. mehr dazu..

 
09.05.2016

Drittes Kubanisch-Deutsches Rechtssymposium „Staat, Recht und Gesellschaft - Herausforderungen der globalen Gesellschaft“ an der Universität Havanna mit Professoren Dres. Huck und Stancke sowie wiss. Mitarbeiterin Kurkin. mehr dazu...

 
April 2106

Ina Anja Hallmann veröffentlicht eigenständigen Beitrag in der AW-Prax 4/2016. mehr dazu...

 
18.04.2016

Prof. Huck und Prof. Müller: Kommentar zum VwVfG, C.H.Beck-Verlag, in der 2. Auflage neu erschienen.
Die Neuauflage bringt den Kommentar (S. 658) zum Verwaltungsverfahrensgesetz auf Stand November 2015. Sie berücksichtigt insbesondere jüngste Gesetzesänderungen zur Planfeststellung, zum E-Government sowie u.a. hochaktuelle Rechtsprechung des EuGH zu den Klagemöglichkeiten von Bürgern und Umweltverbänden im Planfeststellungsrecht.
Der Kommentar ist als Buch erhältlich und ist in beck-online verfügbar.
Nähere Informationen erhalten Sie hier...

 
10.05.2016

Einladung zum Praxisvortrag zum Zollmanagement in der Unternehmenspraxis.
Dr. Raber wird im Rahmen von Prof. Rogmanns Mastervorlesung einen Gastvortrag zum internationalen Zollmanagement halten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen: Dienstag, 10.Mai, 14:15 Uhr, U 26

 
03.2016

Prof. Rogmann hielt Vortrag an der Murdoch University in Perth, Australia, zum Thema "The Trans-Pacific Partnership from the Australian Perspective". mehr dazu...

 
15.03.2016

Prof. Dr. Müller ist Herausgeber der Schriftenreihe „Besonderes Verwaltungsrecht“,
in welcher Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten aus dem Bereich Besonderes Verwaltungsrecht veröffentlicht werden sollen. mehr dazu...

 
19.02.2016

Prof. Dr. Huck: „Das System des rechtlichen Gehörs im europäisch geprägten Verwaltungsverfahren“, Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) 2016, S. 132 ff., mehr Informationen finden Sie hier...

 
01.02.2016

Prof. Huck and Prof. Pierson held lectures at Symbiosis Law School, Pune, India.
Mehr Informationen erhalten Sie hier...

 
01.02.2016

Prof. Huck and Prof. Pierson visited the Government Law College, Mumbai, India.
Einen Bericht finden Sie hier...

 
01.2016

Ein lebendiger Austausch mit Down Under auch in 2015. Aktuelles zur Kooperation mit der Murdoch University finden Sie hier...

 
18.11.2015

Prof. Huck hält Vortrag zu dem Thema "Sustainable Development Goals der UN – gelingt die Integration in das internationale Wirtschaftsrecht?", Hochschule Harz, Halberstadt.

 
04.11.2015

Prof. Dr. Huck in Havanna zum korrespondierenden Mitglied ernannt. mehr dazu...

 
04.11.2015

Vortrag von Prof. Dr. Huck zum Thema: “The role of Sustainable Development Goals of the UN in the field of the International Economic Law and vice versa”. mehr dazu...

 
15.08.2015

Zeitschriftenbeitrag von Prof. Dr. Rogmann LLM zur europäischen Niederlassungsfreiheit im Gesundheitssektor erschienen.
In der Juli-Ausgabe der Zeitschrift „GesundheitsRecht, Zeitschrift für Arztrecht, Krankenhausrecht, Apotheken- und Arzneimittelrecht" ist ein Beitrag von Prof. Dr. Achim Rogmann LLM (Murdoch) erschienen, in dem sich der Autor kritisch mit dem deutschen Niederlassungsrecht im Gesundheitswesen – schwerpunktmäßig für Ärzte – befasst. mehr dazu...

 
01.07.2015

Prof. Dr. Huck veröffentlicht Beitrag zur “Extraterritorialität US-amerikanischen Rechts im Spannungsverhältnis zu nationalen, supranationalen und internationalen Rechtsordnungen“ in der Neuen Juristischen Online-Zeitschrift (NJOZ) 2015, 993 ff.

 
09.06.2015

Einladung zum Gastvortrag zum Thema "Das BISchG in der Praxis" von Herrn Ass.jur. Eckhard Borrass, bis 03/15 Justitiar der Fa.EEW Energy from Waste GmbH. Der Vortrag findet am Dienstag, 09.06.2015, von 9:45 Uhr in Raum 9/2 im Rahmen der Veranstaltung "Verwaltungsrecht 3 - Bau- und Umweltrecht" von Prof. Müller statt.

 
02.06.2015

Einladung zum Gastvortrag zum Zollmanagement in der Unternehmenspraxis am 02.06.2015, Vortragender ist Herr Dr. Hans Georg Raber, Leiter Steuerpolitik und Zölle der Volkswagen AG. mehr dazu...

 
27.05.2015

Einladung zum Gastvortrag „Zollprozessmanagement beim Import – Vereinfachte Verfahren nach Europäischem Zollrecht“ von Frau Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH) Jessica Birawsky am 27.05.2015, um 17:45 Uhr in RU 02. mehr dazu...

 
13.05.2015

Prof. Huck: 10 Thesen zu Wirtschaft und Recht auf Kuba, Workshop Kuba, Auswärtiges Amt und GIGA, Berlin, 13.05.2015

 
13.05.2015

Einladung zum Gastvortrag von Herrn Erkan Senel, LL.M., PwC Hamburg, zum Thema "Einblicke in die Zollberatung". Der Vortrag findet im Rahmen der Masterveranstaltung von Prof. Rogmann am Mittwoch, 13.5.2015, um 16:00 Uhr in Raum RU 02 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 
11.05.2015

BELS-Studierende erreichen Halbfinale der CUHK Swire CSR Case Competition 2015 in Hong Kong.
mehr Informationen erhalten Sie hier...

 
05.05.2015 Alexander Groba (Absolvent der BELS) hält am 05. Mai 2015 um 16 Uhr einen Vortrag zum Thema: "Airbus Group - ein Global Player auf dem Weltmarkt und in der Exportkontrolle". Schwerpunkt werden Fragen des EU- und US-Exportkontrollrechts sein, die für Unternehmen in der EU von Bedeutung sind. Interessenten sind herzlich willkommen. mehr dazu...  
16.04.2015

Prof. Dr. Müller ist Mitautor bei Maslaton (Hg.), Windenergieanlagen – Ein Rechtshandbuch, 2015
In seinem Beitrag stellt Prof. Dr, Müller die wesentlichen bauplanungsrechtlichen Aspekte von Windenergieanlagen dar. mehr dazu...

 
11.04.2015

Einladung zum Gastvortrag am 11.04.2015 zum Thema "China – Bewunderung oder Unbehagen", vortragen von Dr. Heinz-Dieter Goedeke, Vorsitzender des Chinesischen Zentrums Hannover e.V., am Samstag, dem 11.4.2015, 12:00 Uhr, Gebäude R (Neubau) der Fakultät Recht, Raum RU02.

 
08.04.2015

Berufseinstieg bei den Europäischen Institutionen – Europäisches Amt für Personalauswahl (EPSO) führt allgemeines Auswahlverfahren

Bewerbungsschluss: 21. April 2015!

Mehr Informationen erhalten Sie hier, hier und hier...

 
01.04.2015

“Challenges of international contract models illustrated on the example of China”, so lautet der Gastvortrag, den Herr Ass. jur. Michael Klemt - Lead Contract Manager Siemens Braunschweig am Mittwoch, den 1.4.2015, 16:00 Uhr, Gebäude R (Neubau) der Fakultät Recht, Raum U02 halten wird. Der Vortrag findet in der Vorlesung „International Construction Law“ von Prof. Dr. Winfried Huck statt. Die Vortragssprache ist Englisch. Gelegenheit zur Diskussion besteht und ist erwünscht.
Interessierte sind herzlich willkommen.

 
15.02.2015

Prof. Dr. Rogmann LLM ist neuer Mitherausgeber des Kommentars zum gesamten Außenwirtschaftsrecht. 
Das Werk ist der wichtigste Großkommentar auf dem Gebiet des Außenwirtschaftsrechts und wird nun unter den Namen Wolffgang / Simonsen / Rogmann herausgegeben. mehr dazu...

 
16.01.2015

Prof. Dr. Achim Rogmann und Frau Ina Anja Hallmann schmücken mit einem gemeinsamen Beitrag das Titelblatt der AW-Prax 12/2014.
Die Autoren beleuchten darin den Sonderbericht des Europäischen Rechnungshofs zum Thema „Werden die Präferenzhandelsregelungen angemessen verwaltet?“. Der Bundesanzeiger-Verlag hat das Titelblatt der AW-Prax dem Aufsatz gewidmet und dem Thema entsprechend gestaltet. mehr dazu...

 
27.11.2014

Prof. Huck: Interview mit dem Südwestfunk (swrinfo.de) zur Resolution des EU Parlaments über die Zerschlagung von Google
Weitergehende Informationen erhalten Sie hier...

 
25.11.2014

Kooperationsabkommen zwischen der Brunswick European Law School (BELS) und Tongji Law School, Schanghai
- Master- und Bachelorstudierende der BELS erhalten Zugang zu zahlreichen englischsprachigen Vorlesungen. mehr dazu...

 
20.11.2014

Masterstudierende und Prof. Huck diskutieren bei Deloitte, Berlin, über Compliance und aktuelle Herausforderungen im international geprägten Wirtschaftsrecht
Die Studierenden nutzten die Exkursion, um sich bei dem von Deloitte, Berlin, und dem EIW zum zweiten Mal angebotenen Workshop mit dem Schwerpunkt Compliance über aktuelle Entwicklungen zu informieren. mehr dazu...

 
13.11.2014

E(lectronic)-Government – Studierende der BELS diskutierten mit Experten in Hannover

Am 13. November 2014 reisten die Master-Studierenden in Begleitung von Prof. Dr. Martin Müller in die Landeshauptstadt Hannover, um sich dort aus erster Hand über den Stand und die aktuellen Entwicklungen im Bereich des E-Government in Niedersachsen zu unterrichten und mit den federführenden Mitarbeitern im Innenministerium zu diskutieren. mehr dazu...

 
13.-22. 10.2014

Vortragsreihe des EIW: Kuba im Wandel der Zeit (Teil 2) -Embargo, Tourismus und Investition-

Die vom 13. – 22. Oktober 2014 dauernde Vortragsreihe dient dazu, die historische, politische und rechtliche Entwicklung Kubas nachzuzeichnen, um die aktuelle rechtliche Transformation des ökonomischen Modells Kubas vor dem Hintergrund des andauernden Embargos zutreffend einzuordnen.
Das EIW freut sich, als Vortragenden Prof. Dr. iur. Yuri Pérez Martínez, Rechtsfakultät, Universität Havanna, gewinnen zu können. Eine Anmeldung zu den Vorträgen ist nicht erforderlich. Interessierte sind herzlich willkommen. mehr dazu...

 
22.09.2014

Beginn des Wahlpflichtfachs: Menschenrechtsschutz im internationalen Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Huck)

 
26./27.06.2014

Gemeinsamer Beitrag von Prof. Dr. Rogmann und Frau Hallmann auf Zollrechtstag in Esslingen vorgestellt. mehr dazu ....

 
06.2014

20 Jahre WTO – Prof. Dr. Achim Rogmann im Interview mit der Deutschen Welle. mehr dazu...

 
04.06.2014

Direktinvestitionsrecht auf Kuba - Ein weiterer Meilenstein für die ökonomische Transformation?

Auslandsinvestitionen auf Kuba: ein richtiger Schritt in die Zukunft - Erfolgreiches Symposium des EIW im Haus der Wissenschaft, Braunschweig. mehr dazu...
Rodolfo López Miranda, abogado cubano; Prof. Dr. Winfried Huck, BELS; RA Frank Seifert, Hamburg; Prof. Dr. Bert Hoffmann, GIGA, Hamburg; Prof. Dr. Martin Müller, BELS 

 
03.06.2014

Vortrag zum Zollmanagement in der Unternehmenspraxis am 03. Juni 2014
Die Lehrveranstaltung zum „European Customs Law" im Masterstudiengang ILB wird um einen Praxisvortrag zum Internationalen Zollmanagement bereichert. Herr Dr. Hans Georg Raber, Leiter Steuerpolitik und Zölle der Volkswagen AG, wird gemeinsam mit Frau Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH) Sarah Jänsch, Zollabteilung der Volkswagen AG, die Strategie und Funktion seiner Abteilung im Rahmen der Zollberatung bei internationalen Projekten des Konzerns vorstellen. Alle Studierenden der BELS mit Interesse an Zollfragen sind zu diesem Vortrag willkommen. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 3. Juni 2014 um 17:45 Uhr im Lehrsaal AU23 (Campus Salzdahlumer Straße) statt.

 
05.2014

Prof. Dr. Müller auf Hongkong Business Field-Trip mit 21 Studierenden. mehr dazu...
Teilnehmerinnen der Exkursion berichten: Frau Annika Danell und Frau Maren Mauritz sowie Frau Anna-Lena Tuchen.

 
29.05.2014

Prof. Dr. Winfried Huck in Shanghai: Cognition through different methods of judicial interpretation in the UK and Germany - does the legal umbrella of the EU cover all the differences?
Vortrag in Shanghai an der Law School of Xianda College of Economics and Humanities Shanghai International Studies University. mehr dazu.....

 
28.05.2014

Prof. Dr. Müller trifft Kollegen in Hongkong
Am 28.5.2014 fand ein Treffen zwischen Prof. Dr. Martin Müller von der Fakultät Recht der Ostfalia Hochschule und Prof. Gonzalo Villalta Puig von der Faculty of Law der Chinese University of Hongkong statt. mehr dazu...

 
27.05.2014

Prof. Dr. Huck hielt auf Einladung der Tongji Law School, Shanghai, einen englischsprachigen Vortrag über das derzeit zwischen EU und US verhandelte Transatlantic Trade and Investement Parternship Agreement mit dem Titel: "Concerns of European civil society against the Transatlantic Trade and Investment  Partnership (TTIP) - Pure exaggeration or serious attempt for (more) democratic power? mehr dazu...

 
27.05.2014

Einladung zum Gastvortrag „Nutzung vereinfachter Verfahren bei der Einfuhr am Beispiel eines Anschreibeverfahrens in der Unternehmenspraxis“ von Frau Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH) Jessica Birawsky

 
27.05.2014

Revolution, Unabhängigkeit auf Kuba und die Suche nach einem sozialistischen Modell. Eine kritische Betrachtung der Jahre 1959 – 2006
Rodolfo López Miranda, abogado cubano (Universidad de La Habana)

 
21.05.2014

Einladung zur Vortragsreihe des EIW: Kuba im Wandel der Zeit - Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft
Die Vortragsreihe dient dazu, die historische, politische und rechtliche Entwicklung Kubas in der Vergangenheit und Gegenwart nachzuzeichnen, um die aktuelle rechtliche Transformation des ökonomischen Modells Kubas (z.B. Zulassung von Unternehmen, Erlass eines neuen Investitionsgesetzes im März 2014) im Rahmen der Verschränkung globaler Handelsinteressen zutreffend einordnen zu können.
Für die Veranstaltung am 4.6.2014 wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten. Für alle anderen Vorträge ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Einzelheiten ergeben sich aus dem Plakat

 
11.12.2013

Herr Ewald  Plum ist  Leiter der Stabsabteilung International Trade Law and Customs der Firma HC Starck GmbH in Goslar. Zu seinen Aufgaben gehört die zentrale Führung des internationalen grenzüberschreitenden Warenverkehrs innerhalb der internationalen HC Starck Gruppe. Dazu zählen neben der strategischen Planung auch die internationale Importabwicklung sowie die Überwachung der jeweiligen national und international genutzten Zollverfahren und die zentrale Verantwortung im Bereich Exportkontrolle. Gleichzeitig ist er konzerninterner Ansprechpartner für grenzüberschreitende Umsatzsteuerfragen.
Der Vortrag basiert auf Beispielen aus der Praxis im Zusammenhang mit der Nutzung der Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung und stellt die Möglichkeiten und deren Risiken dar.
Hierbei soll den Studierenden einen praxisorientierten Einblick in die Nutzung der Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung  im internationalen Umfeld gewährt werden.
Die Beispiele stellen die Möglichkeiten von Zolleinsparungen dar bzw. stellen auch die Risiken dar und sollen gemeinsam betrachtet und diskutiert werden.

Der Vortrag findet am 11. Dezember 2013 um 17:45 Uhr im Raum CU01 statt. Interessenten sind herzlich willkommen.

 
04.12.2013

Herrn Nils Timme, Zentralbereich Steuern und Zölle der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, hält am Mittwoch, den 04.12.2013 um 17.45 Uhr einen Gastvortrag zum Thema "Zollrechtliche Anforderungen aus Sicht eines Unternehmens. Der Vortrag findet in Raum CU 01 am Campus Wolfenbüttel statt. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

 
03.12.2013 Dr. Horst Schnellhardt (MdEP) hält am 03.12.2013 um 19.00 Uhr einen Gastvortrag an der Ostfalia Hochschule im Hörsaal C, Roter Salon. Anlass sind die jüngsten Forderungen nach einer Stärkung des Europäischen Parlaments bei der Entscheidung über dessen Sitz. Herr Dr. Schnellhardt nimmt an diesem Abend Stellung zu dieser seit Jahrzehnten debattierten Frage. Hierbei wird er auch Innenansichten aus der Arbeit des Europäischen Parlaments vermitteln. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! mehr dazu...  
28.10.2013 EIW in Havanna zu Dezentralisierung, öffentlich-rechtlicher Selbstverwaltung, Menschenrechten sowie zu aktuellen Regionalen Handelsabkommen
Teilnahme von Prof. Dr. Huck und Prof. Dr. Müller an Konferenz von Universität Havanna und Nationaler Kubanischer Juristenvereinigung zu Dezentralisierung, Menschenrechten sowie zu Regionalen Handelsabkommen (RTAs) im Internationalen Wirtschaftsrecht, mehr dazu...
 
18.10.2013 Praktikant/-in im Bereich Außenwirtschaft (Zoll- und Exportkontrolle) gesucht, mehr dazu...  
11.12.2013

Herr Ass. iur. Michael Klemt, Leiter Contract Managementfür die Business Unit Rail Automation der Siemens AG, hält einen Gastvortrag zu dem Thema: „Aspekte des Claimmanagements im internationalen Anlagengeschäft“. Der Vortrag findet in der Vorlesung „Complex Long Term Contracts“ von Prof. Dr. Winfried Huck am Mittwoch, den 11.12.2013, 10:00 Uhr, auf dem Gelände Am Exer, Raum 9/3 (TWW) statt. Im Anschluss besteht Gelegenheit zu Fragen und Diskussion. Interessierte sind herzlich eingeladen.

 
09.2013

Tagungsband zum II. Deutsch-Kubanischen Rechtssymposium an der Universität Havanna erschienen
Der von Prof. Dr. Winfried Huck und M.Sc. Yuri Pérez Martínez herausgegebene Tagungsband zum Thema Recht, Wirtschaft und Gesellschaft im 21. Jahrhundert / Derecho, Economía y Sociedad en el Siglo XXI, II. Deutsch-Kubanischen Rechtssymposium ist im Verlag Dr. Kovač als Band 1 der Schriften zum Internationalen Wirtschaftsrecht erschienen (444 Seiten, 23 Beiträge, spanisch und deutsch). Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 
04.07.2013

Prof. Dr. Rogmann LLM hält Vortrag an der Università di Macerata
Prof. Rogmann hat in diesen Tagen die junge Atmosphäre der BELS gegen die der Universität Macerata, welche in der historischen Altstadt der italienischen Provinzhauptstadt (Regione Marche) beheimatet ist, getauscht und referierte in der Lehrveranstaltung "International Trade Law". mehr dazu...

 
24.06.2013

Prof. Dr. Rogmann LLM als Regierungsberater in Mazedonien.
In der vergangenen Woche war Prof. Dr. iur. Achim Rogmann LLM (Murdoch) als Regierungsberater in der mazedonischen Hauptstadt Skopje tätig. Er hatte hier den Auftrag, das künftige mazedonische Mehrwertsteuerrecht für den Bereich des Außenhandels in Einklang mit den Bestimmungen des EU-Rechts zu bringen. mehr dazu...

 
17.06.2013 Praktikanten (w/m) für Zollrecht bzw. Exportkontrolle gesucht
Die Firmen Bosch und Schaeffler bieten Praktika mit der Möglichkeit, eine Bachelorthesis zu schreiben. Alle interessierten Studierenden der BELS können sich hier (Bosch) und hier (Schaeffler) bewerben.
 
07.06.2013

Prof. Dr. Huck: „Unternehmen mit US-Bezug sollten sich genau mit dem neuen Praxisleitfaden des US-Justizministeriums zur Korruptionsbekämpfung beschäftigen“. mehr dazu finden Sie hier und hier; Quelle: Jurion Strafrecht und Jurion Insolvenzrecht

 
05.06.2013 Vortragsveranstaltung des EIW „Tourismus auf Kuba - deutsche und kubanische Betrachtungen“ am 5.6.2013.
Mit Gastvorträgen von Prof. Yuri Pérez Martínez, Universität Havanna, und Prof. Dr. Stefan Küblböck, Ostfalia, Salzgitter. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Raum CU O2. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Nähere Informationen finden Sie hier.
 
05.06.2013 Vortrag am 5. Juni 2013 zum Zollmanagement in der Unternehmenspraxis 
Die Lehrveranstaltung zum "European Customs Law" im Masterstudiengang ILB wird um einen Praxisvortrag zum Internationalen Zollmanagement bereichert. Herr Dr. Hans Georg Raber, Leiter Steuerpolitik und Zölle der Volkswagen AG, wird gemeinsam mit Frau Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH) Sarah Jänsch, Zollabteilung der Volkswagen AG, die Strategie und Funktion seiner Abteilung im Rahmen der Zollberatung bei internationalen Projekten des Konzerns vorstellen. Die Veranstaltung findet am 5. Juni 2013 um 16:00 Uhr im Lehrsaal 8/060 (Am Exer) statt.
 
04.06.2013

Prof. Dr. Huck veröffentlicht Aufsatz  zur “United States Foreign Corrupt Practices Act Opinion Procedure" des US-amerikanischen Department of Justice, RIW 2013, S. 344 ff.
Mit der Herausgabe eines neuen Praxisleitfadens am 14. 11. 2012 haben die insoweit zuständigen US-Behörden für die von dem "Foreign Corrupt Practices Act" (FCPA) potentiell Betroffenen eine unverbindliche, gleichwohl fundierte Arbeitshilfe publiziert, mit deren Hilfe zahlreiche Fragen im Einklang mit der Vollzugspolitik der US-Behörden zu lösen sein werden. Dennoch bleibt bisweilen offen, wie das schon nicht mehr Zulässige von dem soeben noch Zulässigen zu unterscheiden ist. Etwaige bestehende Zweifel lasten in Anbetracht abschreckend wirkender Sanktionen schwer. Zu Recht ermutigen die zuständigen US-Behörden in diesen Fällen, einen Antrag zu stellen, um eine mit höherer Verbindlichkeit ausgestattete Stellungnahme des US-Ministeriums für Justiz (Department of Justice) die sog. FCPA-Opinion zu erlangen. Voraussetzungen und die Besonderheiten werden vor dem Hintergrund des soeben erschienenen Praxisleitfadens untersucht und erläutert. Quelle: www.riw-online.de

 
25.05.2013 Datenbank „Texte des UN-Kaufrechts (CISG/UN-K)“ umfasst  39 Sprachen des UN-Kaufrechts (5. Version 2013)
Nunmehr liegt die von Professoren Dres. Heinz Albert Friehe und Winfried Huck herausgegebene Datenbank aktualisiert in ihrer 5. Version 2013 vor. mehr dazu...
 
16.05.2013

Vortrag von Herrn Alexander Groba am 16.05.2013 zur Praxis der Exportkontrolle
Herr Dipl.-Wirtschaftsjur. (FH) Alexander Groba hält einen Vortrag zum Thema "Die EADS – Ein Global Player - Auf dem Weltmarkt und in der Exportkontrolle -". Herr Groba ist Absolvent der BELS und hat sich im Bereich des Exportkontrollrechts einen Namen u. a. als Mitherausgeber eines Fachbuches zur Praxis der US-(Re-)Exportkontrolle gemacht. Der Vortrag beginnt um 10:00 Uhr im Raum 9/3 (TWW - Am Exer). Alle am Vortrag Interessierten sind herzlich eingeladen.

 
03.05.2013

Prof. Dr. Huck und WP Thomas Kurth, Deloitte, veröffentlichen Tagungsband zu Compliance und zur Extraterritorialität angelsächsischer Embargo- und Strafvorschriften
In diesem Tagungsband, erschienen im Verlag Dr. Kovač, Hamburg, werden Themen mit Bezug zum internationalen und europäischen Wirtschaftsrecht analysiert und bewertet, die besondere Heraus­forderungen an die unternehmensindividuelle Compliance-Organisation richten. Im Mittelpunkt steht dabei die extraterritoriale Anwendung verschiedener ausländischer Rechtsnormen. In diesem Zusammenhang verdienen vor allem die häufig spektakulären Ermittlungsverfahren durch US-Behörden (DOJ, SEC, OFAC) Beachtung. Das Themenspektrum erweist sich auch aus didaktischer Sicht als geeignetes Feld, um Studierenden die heutigen Verschränkungen in einem zunehmend internationalisierten und im Ergebnis globalisierten Wirtschaftsraum aufzuzeigen.Der vorgelegte Band gibt über diesen Prozess Auskunft und gewährt zugleich Einblicke in aktuelle Rechtsentwicklungen extraterritorialer angelsächsischer Embargo- und Strafvorschriften.
Weitere Informationen gibt es hier: http://www.verlagdrkovac.de/3-8300-7147-7.htm

 
02.05.2013

„Lösungen in Zeiten der Krise“ – suchten auch Studenten der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel auf ihrem Seminar im Schwarzwald.

Mit ökonomischen  und rechtlichen Grundlagen zu Fragen der Banken-, Staaten- und Eurorettung beschäftigten sich Studierende der BELS unter Leitung von Prof. Berens. mehr dazu...

 
24.05.2013 Vortrag von Prof. Dr. Huck zum Thema:  „Burning down the House“ - Haftung für fehlerhaftes Rating in Deutschland, Europa und USA",
Hochschultagung: Basel III, Finanzkrise, Staatsschulden: neue Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren für die Unternehmensführung, Wolfenbütte. mehr dazu...
 
31.03.2013

Zweites Deutsch-Kubanisches Rechtssymposium am 18. 3. – 22.3.2013 an der Universität Havanna, Kuba zu dem Thema: „Recht, Gesellschaft und Wirtschaft im 21. Jahrhundert“.
Kooperation mit der Rechtsfakultät der Universität Havanna und der BELS. mehr dazu...

 
31.03.2013

Publikation von Prof. Dr. Rogmann LLM in Australischem Law Journal erschienen.
In Volume XVI des International Trade and Business Law Review (ITBLR) ist der Beitrag „The Trans-Tasman Single Economic Market: Best Practice for Regional Integration?" von Prof. Dr. iur. Achim Rogmann LLM (Murdoch) zum australisch-neuseeländischen Modell zur Schaffung eines Binnenmarktes erschienen. mehr dazu...

 
30.03.2013

Publikation von Prof. Dr. Rogmann LLM zum US-Court of International Trade erschienen.
Im März-Heft der Zeitschrift „Außenwirtschaftliche Praxis (AW-Prax) ist ein Beitrag von Prof. Dr. Achim Rogmann LLM (Murdoch) mit dem Titel „Der United States Court of International Trade – das Zollgericht der USA" erschienen. mehr dazu...

 
19.03.2013 Vortrag von Prof. Dr. Müller zum Thema: Zwischen Erfüllungs- und Gewährleistungsverantwortung - verfassungsrechtliche Aspekte des modernen Staates in Zeiten der Privatisierung und Globalisierung",
Zweites Kubanisch-Deutsches Rechtssymposium, Universität Havanna, Kuba, 19. März 2013
 
19.03.2013 Vortrag von Prof. Dr. Huck zum Thema: Technische Handelshemmnisse im internationalen Wirtschaftsrecht von WTO und EU  –  Harmonie um jeden Preis?
 Zweites Kubanisch-Deutsches Rechtssymposium an der Universität Havanna, Kuba. mehr dazu...
 
13.03.2013

Dr. André Schwalenberg erster promovierter Absolvent der BELS
Nach sechsjähriger Promotionszeit beendete Dr. André Schwalenberg mit der öffentlichen Verteidigung seiner Dissertation im großen Hörsaal des Internationalen Hochschulinstituts in Zittau (IHI Zittau) erfolgreich das Promotionsverfahren. mehr dazu...

 
20.02.2013 Prof. Dr. Achim Rogmann LLM als Arbitrator beim 7th Hanover PreMoot. 

Ende letzter Woche trafen sich Studierende von 22 Universitäten in Hannover um für ihre Teilnahme am diesjährigen Willem C. Vis Moot Court zu trainieren. Der Willem C. Vis Moot Court zählt zu den prestigeträchtigsten und international anerkanntesten Hochschulwettbewerben weltweit und wird gerne auch als „Olympics of International Trade Law" bezeichnet. mehr dazu...

 
01.02.2013

Veröffentlichungen von Prof. Dr. Rogmann LLM erschienen

In den letzten Wochen sind mehrere Publikationen von Prof. Dr. iur. Achim Rogmann LLM (Murdoch) in Deutschland und Osteuropa erschienen. Mehr Informationen erhalten sie hier...

 
26.01.2013 Informationsmesse „ Karriere in internationalen Organisationen und EU-Institutionen“ am 26. Januar 2013 im Auswärtigen Amt in Berlin
Der Koordinator für Internationale Personalpolitik im Auswärtigen Amt lädt Studierende, Hochschulabsolventen und Berufstätige, die an einer Tätigkeit auf internationaler oder europäischer Ebene interessiert sind, am Samstag, 26. Januar 2013 ins Auswärtige Amt ein. mehr dazu...
 
06.12.2012

Prof. Dr. Achim Rogmann LLM als Diskussionsleiter an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften (DUV) in Speyer
Im Rahmen der 14. Speyerer Demokratietagung übernahm Herr Prof. Dr. Achim Rogmann LLM (Murdoch) auf persönliche Einladung von Herrn Univ.-Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim die Diskussionsleitung zum Vortragsthema „Probleme der Richterwahl". mehr dazu...

 
(Rückblick auf den) 29.11.2012

Compliance aus dem Blickwinkel internationalen und europäischen Wirtschaftsrechts 
Deloitte und BELS organisierten Compliance Workshop in Berlin am 29.11.2012. mehr dazu... Die Agenda finden Sie hier...

 
17.12.2012

Einladung zum Gastvortrag von Rechtsanwalt Jürgen Marc Braml am 17.12.2012
Herr Rechtsanwalt Jürgen Marc Braml, Legal Department, BUTTING, Knesebeck, hält einen Gastvortrag zum Thema: “Critical legal clauses and boilerplates as typically utilized in high complexity procurement contracts”.  
Im Mittelpunkt des Vortrags stehen kritisch zu beurteilende Vertragsklauseln und "Boilerplates"  komplexer Beschaffungsverträge.
Der Vortrag findet statt in der Vorlesung „Complex Long Term Contracts“ von Prof. Dr. Winfried Huck am Montag, den 17.12.2012, um 14:15 - 15:45 Uhr, Raum CU02.
Gelegenheit zur Diskussion besteht im Anschluss an den Vortrag. Alle Interessierten sind zu dem Vortrag herzlich eingeladen.

 
10.12.2012 Einladung zum Gastvortrag von Frau Oberstaatsanwältin Hildegard Wolff
Frau Oberstaatsanwältin Hildegard Wolff, Abteilungsleiterin der Zentralstelle für Korruptionsstrafsachen bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig, hält einen Gastvortrag zum Thema: "Korruption – Bestechungsdelikte und ihre Verfolgung".
Der Vortrag findet statt in der Vorlesung „Wirtschaftsstrafrecht“ von Prof. Dr. Martin Müller am Montag, dem 10.12.2012, 14:15 - 15:45 Uhr, Hörsaal 11/4 (Exer). Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit zur Diskussion. Alle Interessierten sind zu dem Vortrag herzlich eingeladen.
 
07.12.2012 Einladung zum Vortrag von Prof. Dr. Huck zum Thema: "Basics of Anglo-American Contract Law - Similarities and Differences".
Der Vortrag findet am Freitag, den 07.12.2012, von 10:00-11:30 Uhr in Raum U 26 statt.
Alle Interessierten sind zu dem Vortrag herzlich eingeladen.
 
03.12.2012 Herr Dipl.-Ing. Uwe Schwanke, Mitglied des Vorstands, Director Engineering, Sales & Assistance, BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG, Braunschweig, hält einen Gastvortrag zum Thema: "Millionenschaden bei einem Projekt in den USA - ein Fallbeispiel". Der Vortrag findet statt in der Vorlesung „Complex Long Term Contracts“ von Prof. Dr. Winfried Huck am Montag, den 03.12.2012, um 14:15 - 15:45 Uhr, Raum CU02. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit zur Diskussion. Alle Interessierten sind zu dem Vortrag herzlich eingeladen.  
29.11.2012

In Zusammenarbeit mit Deloitte findet am Donnerstag, den 29.11.2012, Berlin, Kurfürstendamm 23, ein Workshop zu dem Thema „Compliance aus dem Blickwinkel des internationalen Wirtschaftsrechts“ mit renommierten Experten aus der Praxis statt.
Praktiker auf Einladung von Deloitte und Studierende der BELS aus dem Masterstudium sowie aus dem Studiengang Wirtschaftsrecht (ab. 5 Semester) sind dazu eingeladen, sich an der Veranstaltung aktiv zu beteiligen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 
12.11.2012

Besuch der JVA Wolfenbüttel – bewegend und lehrreich

Im Rahmen der Vorlesung „Wirtschaftsstrafrecht“ hat Prof. Dr. Martin Müller für die Studierenden einen Besuch der Justizvollzugsanstalt in Wolfenbüttel organisiert.  mehr dazu...

 
01.11.2012

E(lectronic)-Government – Studierende der BELS diskutierten mit Experten in Hannover
Am 01. November 2012 reisten die angehenden „Master of Laws“ in Begleitung von Prof. Dr. Reza Asghari und Prof. Dr. Martin Müller in die Landeshauptstadt und wurden zunächst im Landtag von Herrn Frank Oesterhelweg in Empfang genommen. Der CDU-Landtagsabgeordnete gab einen umfassenden und beeindruckend ehrlichen Einblick in seine Arbeit und zeigte sich sehr interessiert an einer Diskussion zum Thema E-Government. mehr dazu...

 

 
24.10.2012 Prof. Dr. Huck hält Eröffnungsvortrag während des  ersten kubanisch-deutschen Rechtssymposiums an der Universität Havanna

An der 1728 gegründeten Universität in Havanna (Universidad La Habana), Kuba, nahm Prof. Dr. Winfried Huck an dem ersten kubanisch-deutschen Rechtssymposium teil, das von der Rechtsfakultät der Universität in Havanna zu dem Thema „Perspektiven des öffentlichen Rechts für das 21 Jahrhundert“ ausgerichtet wurde. mehr dazu...

 
24.10.2012 Vortrag von Prof. Dr. Huck an der Universidad Central „Martha Abreu“ de Las Villas (UCLV) in Santa Clara, Kuba

In seinem Vortrag am 11.10.2012 an der UCLV beleuchtete Prof. Huck die von der WTO seit dem 14.11.2001 in der Doha Runde aufgenommenen ca. 250 Multilateral Environment Agreements (MEA), die von dem ETC (Environmental Trade Commission) betrachtet werden. mehr dazu...

 
18.10.2012

Prof. Dr. Winfried Huck veröffentlicht Beitrag zur Produkthaftung in der VR China: „Nach westlichem Vorbild“.
In der Fachzeitschrift „technische kommunikation“ des Deutschen Fachverbands für Technische Kommunikation und Informationsentwicklung ist ein Artikel von Prof. Huck erschienen. Mehr dazu...

 
15.10.2012

Einladung zum Gastvortrag von Herrn Ass. iur. Michael Klemt, Leiter Contract Management, Siemens AG, Braunschweig, zum Thema „Typischen Risiken aus Vertragsstrukturen bei Industrieprojekten in der VR China“. Der Vortrag findet in der Vorlesung „Complex Long Term Contracts“ von Prof. Dr. Winfried Huck am Montag, den 15.10.2012, um 14:15  - 15:45 Uhr, im Raum CU02, statt. Alle Interessierten sind zu dem Vortrag herzlich eingeladen.

 
01.10.2012 Die Referenten Dipl.-Volkswirt Klaus Gottwald und Dipl.-Wirtschaftsjurist (FH) Benjamin Vollmer, beide von der VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau, Frankfurt am Main, halten einen Gastvortrag zu dem Thema: „Der deutsche Großanlagenbau - Großprojekte weltweit erfolgreich managen, Portrait einer global agierenden Branche“. Der Vortrag findet in der Vorlesung „Complex Long Term Contracts“ von Prof. Dr. Winfried Huck am Montag, den 1.10.2012, um 14:15  - 15:45 Uhr, im Raum CU02, statt. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit zur Diskussion. Alle Interessierten sind zu dem Vortrag herzlich eingeladen.
21.09.2012

Prof. Dr. Achim Rogmann LLM auf Vortragsreise in Indien
Prof. Dr. Rogmann LLM (Murdoch) wurde in die privaten Symbiosis Law School in Pune eingeladen, um eine Reihe von Vorträgen zu halten, deren Spannweite von "EU as a supranational and multilingual organization: Legal aspects and challenges" bis hin zu "Customs Enforcement with regard to IPR in the European Union" reichte. mehr dazu...

02.08.2012

Publikation von Prof. Dr. Rogmann LLM zur Praxis der Zollpräferenzen erschienen

In der Juli-Ausgabe der Zeitschrift „Außenwirtschaftliche Praxis" ist ein gemeinsamer Beitrag von Prof. Dr. Achim Rogmann LLM (Murdoch) und Dipl.-Finanzwirt (FH) Bernd Stadtler erschienen, in dem sich die Autoren kritisch mit der Praxis der Zollpräferenzen auseinander setzen.
mehr dazu...

 

20.06.2012

Prof. Dr. Achim Rogmann LLM moderiert Panel zum Thema Freihandel auf dem 24. Europäischen Zollrechtstag in Erfurt

In Erfurt kamen knapp 300 Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Rechtsprechung, Verwaltung und Beratung zum 24. Europäischen Zollrechtstag zusammen, der vom Europäischen Forum für Außenwirtschaft, Verbrauchsteuern und Zoll e.V. (EFA) veranstaltet wurde. Das Nachmittagsprogramm des ersten Konferenztages war dem Thema Freihandel gewidmet, zu dem zwei verschiedene Expertengruppen zu Wort kamen. Beide Panels wurden durch Prof. Dr. iur. Achim Rogmann LLM (Murdoch) von der Brunswick European Law School (BELS) moderiert.
Lesen Sie den ganzen Artikel hier...

 

08.05.2012 Prof. Dr. Rogmann LLM (Murdoch) veröffentlicht Kommentierung
Ende April ist die durch Herrn Prof. Dr. Rogmann LLM (Murdoch) grundlegend aktualisierte und erweiterte Kommentierung der Artikel 48 bis 57 des EU-Zollkodex erschienen. Diese Regelungen befassen sich unter anderem mit der Kernverpflichtung, importierten Waren eine zollrechtliche Bestimmung zu geben und die hierbei maßgeblichen Fristen und weiteren Verfahrensvorgaben zu wahren.mehr dazu...

Die Kommentierung ist in der 216. Ergänzungslieferung (April 2012) zum Kommentar von Hübschmann/Hepp/Spitaler, Abgabenordnung – Finanzgerichtsordnung, erschienen, welcher im Verlag Otto Schmidt herausgegeben wird. In diesem Werk ist ein eigener Band (Nr. XIV) dem Europäischen Abgaben- und Abgabenverfahrensrecht gewidmet, zu dessen Autorenteam Prof. Dr. Rogmann zählt.

04.04.2012

Prof. Dr. Rogmann LLM hält Fachvortrag auf internationaler Zollkonferenz in der Ukraine

Ende März war Prof. Dr. iur. Achim Rogmann LLM (Murdoch) von der BELS Vortragender auf einer internationalen Konferenz  an der Ukrainischen Zollakademie in Dnepropetrovsk. Sein Vortrag vor über 200 Zuhörern war dem Thema "Customs preferences as compliance issue" gewidmet und beleuchtete grundlegende rechtliche und ökonomische Fragen der Inanspruchnahme von Zollpräferenzen.
mehr dazu...

27.03.2012 Einladung zum Gastvortrag von Frau Dipl.-Wirtschaftsjur. (FH) Katrin Anderskewitz, Deloitte & Touche GmbH, zum Thema "Zoll & Außenwirtschaft in der Praxis".
Der Vortrag findet am Dienstag, den 17.04.2012, von 12:00 Uhrbis 13:00 Uhr in Raum A U26 statt.
27.03.2012

Prof. Dr. Winfried Huck referiert am 27. März 2012 in Hannover bei dem Deutschen Fachverband für Technische Kommunikation und Informationsentwicklung -tekom- zur Produkthaftung in China.

Im Mittelpunkt des Vortrags steht die aktuelle Rechtsentwicklung in China auf dem Gebiet der Produktqualität, der Produkthaftung und die sich daraus ergebenden Anforderungen für die technische Dokumentation zahlreicher Produkte in der Praxis. Fehlerhaftes Design, Produktionsfehler und unzureichende Information mindern nicht nur die Funktionsweise des Produkts. Insbesondere ausländische Unternehmen, die auf dem chinesischen Markt vertreten sind, sollten auf eine professionelle Dokumentation achten, um so dem Thema Produkthaftung, das in China zunehmend an Bedeutung gewinnt, gerecht zu werden.

18.03.2012

Veröffentlichung von Prof. Dr. Achim Rogmann LLM (Murdoch) in serbischer Schriftenreihe:

Nunmehr wurde ein Beitrag von Prof. Dr. Achim Rogmann veröffentlicht, den er an der Partnerfakultät der Universität Union in Belgrad zur Publikation eingereicht hatte. Der Beitrag wurde in der Schriftenreihe "Pravni Zapisi" veröffentlicht und befasst sich mit der Rolle des Verbraucherschutzrechts beim Beitrittsprozess Serbiens zur Europäischen Union. Die Veröffentlichung erhielt durch die offizielle Verleihung des Status als Beitrittskandidat an die Republik Serbien durch die EU Anfang diesen Monats die erhoffte Aktualität. Mehr dazu...

12/2011

Murdoch University verleiht Prof. Dr. Rogmann den Hochschulgrad "Master of Laws (LLM)"

25.11.2011

Prof. Dr. Achim Rogmann hält Vortrag auf internationaler Zollkonferenz in Warschau

11/2011

Prof. Dr. Rogmann als Gutachter für die Bundesregierung im Südsudan

19.10.2011

Herr Rudolfo Lopez, Rechtsanwalt, Republik Kuba, Havanna, hielt einen Gastvortrag in deutscher Sprache zum Thema: “Kuba - auf dem Weg zu einer Marktwirtschaft? Eine kritische Betrachtung der aktuellen Wirtschaftsreformen“. 
Der Vortrag fand in der Vorlesung „Sources of International Law and International Sales Law“ von Prof. Dr. Huck statt. Herr Rudolfo Lopez ist Diplom-Jurist und arbeitet als Rechtsanwalt und juristischer Berater bei dem kubanischen Unternehmen AUDITA S.A., das u.a. für die Wirtschaftsprüfung der CIMEX  http://www.cimexweb.com verantwortlich zeichnet. Die CIMEX ist eine Aktiengesellschaft, die als Holding über 80 kubanische Unternehmen unter ihrem Dach hat, vor allem in Geschäftsbereichen mit harter Währung.

25.10.2011

Herr Ass. iur. Michael Klemt, Leiter Contract Management, Siemens AG, hält einen Gastvortrag zu dem Thema: „Identifikation und Messung von Risiken im Projektgeschäft der Siemens AG“. Der Vortrag findet in der Vorlesung „Complex Long Term Contracts“ von Prof. Dr. Winfried Huck am Dienstag, den 25.10.2011, um 12:00 Uhr, im Raum 113 (Hauptgebäude Ostfalia), statt. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zu Fragen und Diskussion. Interessierte an dieser Thematik sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

27.09.2011

Herr Klaus Gottwald, Referent, VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau, hält einen Gastvortrag zum Thema: "Der deutsche Großanlagenbau - eine facettenreiche Branche im internationalen Umfeld". Der Vortrag findet in der Vorlesung „Complex Long Term Contracts“ von Prof. Dr. Huck am Dienstag, den 27.09.2011, um 12:00 Uhr, im Raum 113 (Hauptgebäude Ostfalia), statt. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zu Fragen und Diskussion. Alle Interessierten sind herzlich zu dem Vortrag eingeladen.
 

Herr Klaus Gottwald ist Diplom-Volkswirt (Gießen und Nottingham, England) und seit 2000 in der VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau, Frankfurt a.M., als Referent für Marktinformationen tätig. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) ist der Interessensverband der Investitionsgüterindustrie. Er vertritt etwa 3.000 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen und zählt zu den einflussreichsten Wirtschaftsverbänden in Deutschland. Im VDMA ist Herr Gottwald u. a. zuständig für die Leitung der Arbeitskreise Öffentlichkeitsarbeit sowie Einkauf und ferner Hauptverantwortlicher für den jährlichen Lagebericht der VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau sowie den Engineering Summit. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Markt- und Wettbewerbsentwicklung in unterschiedlichen Branchen und Regionen des Großanlagengeschäfts belegen seine besondere Expertise auf dem Gebiet des Industrieanlagenbaus.
26.09.2011 Exkursion zum Deutschen Bundestag nach Berlin

Am Montag, 26.09.2011, besuchten 18 Studenten des Masterstudiengangs „International Law and Business“ der Brunswick European Law School im Rahmen der Veranstaltung „E-Government“ zusammen mit Herrn Prof. Dr. Reza Asghari und Herrn Prof. Dr. Martin Müller den Deutschen Bundestag in Berlin.

Den Bericht finden Sie hier

09/2011

Publikation von Prof. Dr. Rogmann erschienen
In diesen Wochen ist die durch Herrn Prof. Dr. Rogmann grundlegend überarbeitete und aktualisierte Kommentierung der Artikel 36a bis 36c des EU-Zollkodex erschienen. Hinter diesen eher unscheinbaren Artikeln verbergen sich grundlegende Änderungen in der Importabwicklung, die für alle am Außenhandel beteiligten Unternehmen von hoher Relevanz sind und im Kern auf die Terroranschläge in den USA vom September 2001 zurückgehen.
Seit dem 1. Januar 2011 müssen nämlich alle Wirtschaftsbeteiligten die Zollbehörden bereits im Voraus über beabsichtigte Warenimporte in die EU informieren. Diese einschneidende Verschärfung der für Importeure maßgeblichen Pflichten geht auf die Verordnung (EG) Nr. 648/2005 zurück, mit der wesentliche sicherheitsbedingte Änderungen am gemeinschaftlichen Zollkodex vorgenommen wurden. Neben der bereits erfolgten Einführung der Person des "Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten" bildet die Pflicht zur Abgabe einer summarischen Vorabanmeldung das Kernstück der zollbezogenen Sicherheitsinitiative der EU. Die nunmehr verlangten Angaben müssen dem Zoll zur Verfügung gestellt werden, bevor die Waren in das Zollgebiet der Gemeinschaft verbracht werden. Je nach der Art der Waren, der Beförderung oder der Wirtschaftsbeteiligten oder im Falle besonderer in internationalen Übereinkünften vorgesehener Sicherheitsvorkehrungen wurden unterschiedliche Zeitrahmen festgelegt, die bis zu 24 Stunden vor dem Verladen eines Containers in einem drittländischen Hafen reichen können. Die erweiterte Kommentierung der Artikel 36a bis 36c ZK wurde auf den aktuellen Stand gebracht und berücksichtigt auch die zwischenzeitlich erfolgten Anpassungen der EU-Durchführungsbestimmungen, sodass die seit Jahresbeginn geltende Rechtslage vollständig und praxisnah abgebildet wird.
Die Kommentierung ist in der 213. Ergänzungslieferung zum Kommentar von Hübschmann/Hepp/Spitaler, Abgabenordnung – Finanzgerichtsordnung, erschienen. In dem schon seit 1951 erstmalig herausgegebenen Großkommentar wurde schon vor mehreren Jahren das Europäische Zollrecht aufgenommen, um der wachsenden Bedeutung des Europäischen Verfahrensrechts Rechnung zu tragen. Als Zollexperte gehört Prof. Dr. Rogmann seitdem zum Autorenteam des Kommentars.

08/2011

Prof. Dr. Achim Rogmann hält Vortrag auf Zollkonferenz in Moskau

25.05.2011

Prof. Dr. Huck hielt Vortrag  über „Essentialia chinesischen Rechts in europäischer und US-amerikanischer Sicht“ auf dem Internationalen Trend Forum in Wolfsburg am 25.5.2011

Das Fazit des Vortrags auf dem Wolfsburger Internationalen Trend Forum, das von Professoren Dres. Hoffmeister und Helpup organisiert wird, lautet: „Die Essentialia chinesischen Rechts zeigen sich nicht allein in den bis Ende 2010 geschaffenen 236 Gesetzen, über 690 administrative Verordnungen und 8600 regionalen Bestimmungen. Das chinesische Recht wird von diversen Strömungen erfasst, die es prägen und inhaltlich akzentuieren. Bestimmend ist der Führungsanspruch der KPCh, die das sozialistische theoretische Fundament und darauf aufbauend die konkrete Ausformung der Rechtsordnung liefert und damit Interpretationen des Rechts vorzeichnet. Die Reform- und Öffnungspolitik in China erforderte eine verstärkte, temporeiche Gesetzgebungstätigkeit, die durch den Beitritt Chinas zur WTO am 11.12.2001 zusätzliche an Fahrt aufnahm. Gesetzliche Bestimmungen aus Deutschland, USA und anderen Ländern lieferten die Vorlage für zahlreiche Gesetze, die an chinesische Vorstellungen angepasst wurden. Der konfuzianische Einfluss ist vor allem im Strafrecht, in der vielfach beklagten mangelnden Durchsetzbarkeit ziviler Rechts gegenwärtig, in der außergerichtlichen Konfliktlösung und in der immer noch mangelnden Akzeptanz des geistigen Eigentums erkennbar. Problematisiert wird die neue „Indigenous Innovation Policy“ Chinas, die -so wird von den USA und der EU befürchtet-  erhebliche Wettbewerbsnachteile im Hochtechnologiesektor nach sich zieht und sogar zum Ausschluss vom chinesischen Markt aufgrund neuer Vergabeverfahren führen kann. Gelöst werden rechtliche Konflikte in Handelsfragen zunehmend durch das „Dispute Settlement Understanding“ – Verfahren der WTO.
 

Weitere Informationen zum Internationalen Trendforum mit dem Thema: „China als Wachstumstreiber im globalen Automobilwettbewerb“, 2011, finden Sie hier:
Institut für Management, Wolfsburg
Internationales Trendforum 2011 (Newsletter März 2011)
Internationales Trendforum 2011 (Newsletter Mai 2011)

20.05.2011

Herr Dr. Gerrit Brauser- Jung hält am 20. Mai 2011 um 12.00 Uhr im Raum 341 einen Vortrag zum Thema „ Entwicklungen, Tendenzen und Herausforderungen im Vergaberecht“.  Im Anschluß besteht die Gelegenheit zu Fragen und Diskussion. Dr. Brauser-Jung ist Mitarbeiter der Grundsatzabteilung des Bundeskartellamtes und dort Leiter des Referats G2 - Kartellrecht und Regulierung, Vergaberecht -. Davor war er Referent bei der Landesvergabekammer Brandenburg in Potsdam und anschließend bei verschiedenen Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt tätig. Er ist zudem wissenschaftlich im Bereich des Vergaberechts durch zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge ausgewiesen.

April 2011

Prof. Dr. Rogmann beim Willem C. Vis Moot in Wien
Mitte April 2011 war Prof. Dr. Rogmann im Vorfeld der Endausscheidung zum 18. International Commercial Arbitration Moot zu Gast in Wien. Mehr dazu finden Sie hier ...

11.04.2011

Prof. Dr. Huck zu Gast an der Tongji-Universität, Shanghai, VR China

Während seines Aufenthalts an der Tongji-Universität in Shanghai, VR China hielt Prof. Dr. Huck vom 04.04. - 08.04.2011 am CDHK eine Vorlesung zum Thema "Aktuelle Entwicklungen im Europäischen Privatrecht" sowie einen Vortrag am 06.04.2011 zum Thema "Harmonization of International Private Law in Europe – Principles of the Rome Regulations for contractual and non contractual obligations".

14.02.2011

Herr Prof. Dr. Martin Müller nimmt auf Einladung der Bundesjustizministerin Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberg an einer Besprechung („Großer-Runder-Tisch“) zum deutsch-chinesischen Rechtsstaatsdialog teil.  

Der Rechtsstaatsdialog wird auch im Jahr 2011 intensiv fortgesetzt. In der Besprechung soll es vor allem um eine Einschätzung der Menschenrechtssituation nach dem bilateralen Menschenrechtsdialog gehen. Zudem soll über die Umsetzung des neuen Dreijahresprogramms gehen, welches die Bundesjustizministerin zusammen mit dem Minister des Rechtsamtes des Staatsrates, Herrn Song Dahan, am 16.11.2010 unterzeichnet hat.

20.01.2011

Studierende aus der Vorlesung Europäisches Privatrecht geben Stellungnahmen zum Grünbuch "Optionen für die Einführung eines Europäischen Vertragsrechts für Verbraucher und
Unternehmen" ab

 

Studenten der Ostfalia arbeiten bei der Entwicklung Europas mit. Teilnehmer einer Jura-Vorlesung beziehen Stellung wie ein europäisches Vertragsrecht aussehen könne. Ihre Vorschläge haben sie an die Europäische Kommission in Brüssel geschickt. Bislang gibt es kein einheitliches europäisches Vertragsrecht. In jedem Land der EU gelten andere Grundlagen für geschäftliche Vereinbarungen, betont Professor Winfried Huck, der die Studenten anleitete. Das mache es schwierig, Geschäfte zwischen verschiedenen Staaten zu betreiben...

 

Den kompletten Artikel aus der Braunschweiger Zeitung vom 20.01.2011 finden Sie hier.

11.01.2011

Veröffentlichung von Prof. Dr. Achim Rogmann

 

Kurz vor dem Jahreswechsel ist die nunmehr 3. Auflage der Fallsammlung Europäisches Zollrecht im NWB Verlag erschienen. Prof. Dr. Rogmann ist mit mehreren Fällen aus dem Bereichen "Allgemeines Zoll- und Steuerverwaltungsrecht" sowie "Freier Verkehr zur besonderen Verwendung" auch an der Neuauflage beteiligt. Mehr dazu finden Sie hier.
06.01.2011

Seminar SS 2011 Verbraucherrecht & Verbraucherpolitik

 

Zum Thema "Verbraucherrecht & Verbraucherpolitik" bietet Herr Prof. Dr. Berens ein Seminar im SS 2011 an. Weitere Informationen finden Sie hier... Vorbesprechung & Themenvergabe am Mittwoch, 26.01.2011, ab 12.00 Uhr in Raum 341.
04.01.2011

Tagungsband zum ersten Symposium des Instituts für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht erschienen

 

Mit einem dem Gesamtthema „Europäisches und chinesisches Verbraucherschutzrecht im Fokus“ gewidmeten und am 30.6.2010 veranstalteten Symposium stellte sich das Institut für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht der Brunswick European Law School (BELS) im Haus der Wissenschaft, Braunschweig, erstmals einem breiteren Publikum mit Fachvorträgen vor.

 

Hierzu ist nun der Tagungsband "Europäisches und chinesisches Verbraucherschutzrecht im Fokus" erschienen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

17.12.2010 Einladung zum Fachgespräch  "China und Rechtsstaat - (k)ein Widerspruch?" am 18.01.2011 in Berlin u.a. mit Prof. Dr. Huck. Nähere Informationen finden Sie hier.
17.12.2010

Kommentar zum Verwaltungsverfahrensgesetz von Prof. Dr. Huck und Prof. Dr. Müller erschienen

 

Pünktlich zu Weihnachten ist der von Prof. Dr. Winfried Huck und Prof. Dr. Martin Müller verfasste Kommentar zum Verwaltungsverfahrensgesetz als dritter Band in der Reihe Beck'scher Kompakt-Kommentar erschienen. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

17.12.2010

Prof. Dr. Heinz Albert Friehe: Die unangemessen kurz gesetzte Nachfrist …

 

„Die Setzung der unangemessen kurzen Nachfrist im CISG mit einem Ausblick auf das BGB“, ein Aufsatz, der BELS zum 10-jährigen Jubiläum gewidmet.

 

Welchem Juristen ist sie unbekannt: die Doktrin, dass eine unangemessen kurz gesetzte Nachfrist nicht wirkungslos ist (was sie nach dem Wortlaut eigentlich sein müsste), sondern sich von selbst auf eine angemessene Dauer verlängert, deren Ende im Streitfall das Gericht festlegt? Die Doktrin ist „Richterrecht“ zum BGB seit drei Urteilen des Reichsgerichts von 1903 bis 1905. In das UN-Kaufrecht (CISG/UN-K) ist sie von der Praxis übernommen worden.

 

Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Heinz Albert Friehe, ehem. Gast am Institut für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht der BELS, analysiert die Doktrin in dem vorbezeichneten Aufsatz. Erscheinen wird er in drei Folgen in der Zeitschrift Internationales Handelsrecht (IHR), dem zentralen Fachorgan für das CISG im deutschen Sprachraum. Die erste Folge erscheint in Heft 6/2010, das noch vor Weihnachten ausgeliefert wird, die beiden anderen in 1/2011 und 2/2011. Das Ergebnis seiner Untersuchungen wird Herr Prof. Friehe an dieser Stelle zu gegebener Zeit mitteilen.

 

Folgende Widmung hat der Autor seiner Darstellung beigegeben:  

Der Aufsatz ist zugleich Dank an den Präsidenten der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel, und an die Dekane sowie Kolleginnen und Kollegen von deren Fakultät Recht - Brunswick European Law School (BELS) - ,dass sie dem Verfasser großzügig ermöglichten, die Befassung mit dem UN-Kaufrecht nach Ende seiner Lehrtätigkeit an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) als Gast des Instituts für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht der BELS fortzusetzen. Zugleich ist der Aufsatz ein Beitrag zum 10-jährigen Bestehen der BELS in 2010.

24.11.2010

Publikation von Prof. Dr. Rogmann zum Handelsstreit über IT-Produkte erschienen

 

In der jüngsten Ausgabe der im Bundesanzeiger Verlag erscheinenden Zeitschrift "Außenwirtschaftliche Praxis" (AW-Prax) hat Prof. Dr. Achim Rogmann die Entscheidung des Streitbeilegungsgremiums der Welthandelsorganisation (WTO) zum globalen Handelsstreit über Einfuhrzölle auf moderne IT-Produkte vorgestellt.

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

07.10.2010

Prof. Dr. Müller hält Eröffnungsvortrag „Gewaltmonopol des Staates – oder Sicherheit in privater Hand?“ auf der Sicherheitskonferenz Bahn 2010 in Potsdam am 21.10.2010

 

Am 21.10.2010 findet im Kaiserbahnhof Potsdam die Sicherheitskonferenz Bahn 2010 unter dem Generalthema „Leistungsstarke Partner- vernetzte Sicherheit“ statt. Nach Grußworten des Vorstandsvorsitzenden Deutsche Bahn AG Dr. Rüdiger Grube und des Bundesinnenministers Dr. Thomas de Maiziere wird Prof. Dr. Martin Müller den Eröffnungsvortrag zum Thema „Gewaltmonopol des Staates – oder Sicherheit in privater Hand?“ halten. Es folgen Vorträge u.a. des Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums Matthias Seeger und des Präsidenten des Bundeskriminalamtes Jörg Zierke.
 

Bei der für den Nachmittag geplanten Podiumsdiskussion zu den „Möglichkeiten einer vernetzten Sicherheit“ wird Prof. Dr. Müller neben Präsident Matthias Seeger sowie dem Landespolizeipräsidenten Bayern Waldemar Kindler, dem stellv. Leiter Konzernsicherheit DB AG Dirk Fleischer, der Leiterin Konzernsicherheit Deutsche Post Sabine Wiedemann und Matthias Seeger,  ebenfalls teilnehmen.
 

Das Programm finden Sie hier.

22.09.2010

Prof. Dr. Rogmann im Interview mit der Deutschen Welle

 

Vor wenigen Tagen war ein Journalistenteam der Deutschen Welle an der Universität Münster zu Gast, um über den postgradualen Studiengang „Master of Customs Administration, Law and Policy“ (MCA) zu berichten. Befragt wurde auch Prof. Dr. Rogmann, der zu seinen Erfahrungen mit den Studierenden und den Karriereaussichten der Absolventen sprechen konnte.
 

Seit mehreren Jahren ist Prof. Dr. Rogmann als Lehrbeauftragter der Universität Münster im dortigen MCA-Studiengang tätig. Er lehrt dort die Fächer WTO-Recht und Zollwertrecht. Teilnehmer sind bislang vorwiegend leitende Zollbeamte aus afrikanischen Staaten südlich der Sahara. In diesem Jahr sind dort 23 Studierende aus 14 Nationen vertreten – von Südafrika über Sierra Leone an der Atlantikküste bis hin zur Insel Mauritius im Indischen Ozean.
 

Die Studierenden sollen auf ihre spätere Aufgabe in Schlüsselpositionen in den Bereichen Zoll und internationaler Handel vorbereitet werden. Hauptbestandteile des Studiums sind daher Abgabenerhebung, Compliance Management, Handelsvereinfachung und Sicherheit der internationalen Lieferkette.
 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

20.09.2010

Prof. Dr. Achim Rogmann: Editorial zur Zeitschrift "Außenwirtschaftliche Praxis", Heft 9/2010
 

Unter der Überschrift "Bislang kein gutes Jahr für die EU als WTO-Mitglied" hat Prof. Dr. Achim Rogmann das Editorial für die September-Ausgabe der in Außenhandelskreisen stark beachteten Zeitschrift "Außenwirtschaftliche Praxis" (AW-Prax) verfasst. Im Kern geht es darum, dass die EU seit Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon durch die neu gewonnene Rechtsfähigkeit zum 1. Dezember 2010 die Nachfolge der Europäischen Gemeinschaft als WTO-Mitglied angetreten hat. Seither stand die WTO-Mitgliedschaft aber unter keinem guten Stern: Zuerst wurde der Abschluss der von der EU mit starkem Engagement unterstützten Doha-Runde, mit der weitere globale Handelserleichterungen verbindlich beschlossen werden sollen, auf unbestimmte Zeit vertagt. Sodann wurden verschiedene in Milliardenhöhe gezahlte Subventionen an den europäischen Flugzeugbauer Airbus für WTO-widrig eingestuft. Erst vor wenigen Wochen musste die EU dann eine weitere Niederlage einstecken, als ein WTO-Panel die Einfuhrzölle für verschiedene IT-Produkte ebenfalls als einen Verstoß gegen WTO-Verpflichtungen charakterisierte. Diese Niederlagen werfen insgesamt ein schlechtes Bild auf die Außenhandelspolitik der EU und erschweren ihrerseits die Einforderung von WTO-konformen Verhalten bei ihren internationalen Handelspartnern.
 

Mehr dazu hier.

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Bundesanzeiger Verlags.

16.09.2010

Prof. Dr. Müller leitet Podiums- und Plenardiskussion auf Experten-Workshop des FORSI in Berlin am 01.10.2010
 

Herr Prof. Dr. Martin Müller leitet auf dem Experten-Workshop des Forschungsinstituts für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI) der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW), Berlin, zum Thema „Novellierungs- und Zertifizierungsdiskussion für Sicherheitsdienste“ die Podiums- und Plenumsdiskussion zu den Qualitätsanforderungen der politischen Parteien. Neben Prof. Dr. Müller ist das Podium mit Dr. Hans-Peter Uhl (CDU), Dr. Stephan Ruppert (FDP), Dieter Wiefelspütz (SPD) und Wolfgang Wieland (Bündnis 90/Die Grünen) besetzt.
 

Am Vormittag referieren unter anderem folgende Fachleute: Prof. Dr. Saschar Paulus (FH Brandenburg), Manfred Buhl (Securitas Deutschland Holding GmbH & Co. KG), Manfred Jilg (BASF), Stefan Geh (IHK München), Prof. Dr. Stefan Müller (TU Berlin), Hilde de Clerck (CoESS), Klaus Zuck (Senatsverwaltung Berlin), Kirsten Glückert (BMWi), Wieland Kaiser (ProSecur GmbH), Martin Hoor (ver.di). Im Anschluss an die Diskussion wird die Tagung abgeschlossen durch zwei Länderberichte über die Qualitätsanforderungen in der Schweiz (Wolfram Manner, VSSU) und in Österreich (Siegfried Frisch, Kuratorium Sicheres Österreich).

07.09.2010 Einladung zur Podiumsdiskussion "China - Das neue Land der unbegrenzten Möglichkeiten?" an der Europa-Schule BBS 1 Northeim am 07.09.2010 ab 17:30 Uhr u.a. mit Prof. Dr. Huck.
30.06.2010

Erstes Symposium des Instituts für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht
 

Es war eine Premiere: am 30.06.2010 stellte sich das neue Institut für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht der Brunswick European Law School (BELS) im Haus der Wissenschaft, Braunschweig, erstmals einem breiteren Publikum mit Fachvorträgen vor, die dem  Gesamtthema „Europäisches und chinesisches Verbraucherschutzrecht im Fokus“ gewidmet waren.

Das Verbraucherschutzrecht auf der europäischen Ebene befindet sich im Umbruch. Der Export chinesischer Waren nach Europa nimmt zu und wirft die Frage auf, wie der Verbraucherschutz nicht nur grenzüberschreitend, sondern auch in China gewährleistet wird. 

Bildergalerie des ersten Symposiums des Instituts für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht.

28.06.2010

Vorbesprechung für das Wahlpflichtfach "Einführung in das Recht der VR China" - Prof. Dr. Huck
 

Im kommenden Wintersemester 2010/2011 wird erstmalig das Wahlpflichtfach "Einführung in das Recht der VR China" von Prof. Dr. Huck angeboten. Interessenten finden sich zur Vorbesprechung des WPF am Mittwoch, den 07.07.2010 um 12:00 Uhr im Raum "Shanghai" (Kubus, 2. Stock) ein. 

23.06.2010

UN-Kaufrecht (CISG/UN-K): Synopse von 10 ausgewählten Texten
 

Seit dem Sommer 2007 geben die Professoren Dr. Heinz Albert Friehe und Dr. Winfried Huck eine Datenbank heraus, deren Gegenstand die Vielsprachigkeit des UN-Kaufrechts (Geltung in 74 Staaten und 36 Sprachen) ist. Am 16.06.2010 ist die 3. Version mit dem neuen Titel "UN-Kaufrecht (CISG/UN-K): Synopse ausgewählter Texte"  unter der unveränderten Internetadresse erschienen. Der neue Titel betont das Charakteristikum der Datenbank, dass die Nutzer mehrere Sprachen nach ihrer Wahl synoptisch darstellen können. Den bisher acht Sprachen (fünf der sechs CISG-Originalsprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch sowie die drei amtlichen Übersetzungen in Deutsch, Italienisch und Niederländisch) wurden Japanisch und Schwedisch hinzugefügt. Der Bearbeiter der Datenbank, Prof. Dr. Friehe, ist Gast am Institut für europäisches und internationales Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt „Vielsprachigkeit des UN-Kaufrechts“. Er widmet seine Arbeit der BELS zu ihrem 10-jährigen Bestehen.

08.06.2010

2. International Summer University der Fakultät Recht (BELS)
 

Unter der Leitung von Prof. Dr. iur. Achim Rogmann und Diplom Wirtschaftsjurist (FH) Jonas Bretall fand vom 17. bis zum 28. Mai 2010 die zweite International Summer University (ISU) der BELS in Kooperation mit der University of Wisconsin-Parkside (UWP) statt. Von Seiten der UWP, deren Campus in Wolfenbüttels Partnerstadt Kenosha liegt, hatte Prof. Siegfried Christoph, Ph.D., elf Studenten mobilisiert, die mit ihrem Professor für zwei Wochen nach Wolfenbüttel gereist waren. Den internationalen Ansatz der ISU hat zudem Göran R. Wikström unterstrichen, der von Seiten der Arcada in Helsinki als Lehrender mitwirkte.

31.05.2010

Seminar Vertragsgestaltung und Vertragsmanagement im WS 2010/11
 

Prof. Dr. Berens bietet im kommenden Wintersemester 2010/11 ein Seminar zum Thema "Vertragsgestaltung und Vertragsmanagement" an. Eine Vorbesprechung sowie die Themenvergabe findet am Mittwoch, den 07.07.2010 um 11:30 Uhr im Raum 341 statt.

15.04.2010

Neuere Entwicklungen zum Produkthaftungsrecht und zur Produktsicherheit in China, Beitrag von Prof. Dr. Winfried Huck
 

In der versicherungsrechtlichen Fachzeitschrift Produkthaftung International (PHi) wurde von Prof. Dr. Winfried Huck ein Beitrag zur aktuellen Rechtslage im Produkthaftungs- und Produktsicherheitsrecht in China veröffentlicht (PHi 2010, S. 68 ff).

08.04.2010 Im Jahrbuch des Sicherheitsgewerberechts 2008/2009, herausgegeben von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Stober wurde ein Beitrag von Prof. Dr. Martin Müller zum Thema „SCHUFA-Eigenauskünfte für Geld und Wertdienstleister zwischen Beschäftigten-, Bewerber- und Unternehmerinteressen - die gewerbe- und gemeinschaftsrechtliche Sicht“ veröffentlicht.
17.03.2010 Am 17. März war Herr Prof. Dr. Zlatko Stefanović von der pravni fakultet (rechtswissenschaftliche Fakultät) der Univerzitet Union Belgrad (Serbien) erstmalig zu Gast bei der BELS. Im Gespräch mit dem Dekan der BELS, Prof. Dr. Matthias Pierson sowie dem Studiendekan, Prof. Dr. Achim Rogmann, wurden Fragen zu Unterschieden und Gemeinsamkeiten der Ausbildungsgänge an der pravni fakultet und der BELS erörtert, die sich beide an den Vorgaben des Bologna-Prozesses orientieren. Die Fakultäten in Belgrad und Wolfenbüttel sind seit April 2007 durch ein Kooperationsabkommen miteinander verbunden. In den vergangenen Jahren war Prof. Dr. Rogmann regelmäßig mit Gastvorträgen an der pravni fakultet präsent; im vergangenen Herbst veröffentlichten die beiden Professoren Stefanović und Rogmann einen gemeinsamen Zeitschriftenbeitrag zur Vorbereitung Serbiens auf den EU-Beitritt. Die Vertreter beider Fakultäten vereinbarten, die Kooperation weiter auszubauen.
März 2010 Im Tagungsband zum 21. Europäischen Zollrechtstag des Europäischen Forums für Außenwirtschaft, Verbrauchsteuern und Zoll e.V. (EFA) wurde der Beitrag von Prof. Dr. Rogmann zum Thema: "Welthandelsrechtliche Herausforderungen für die Europäische Zollunion" veröffentlicht. Der Tagungsband (Band 43 der EFA-Schriften auf den Seiten 27 - 50) kann unter folgendem Link kostenfrei abgerufen werden.
März 2010 Prof. Dr. Achim Rogmann veröffentlicht einen Beitrag zum WTO-Recht im Jubiläumsheft (Heft 1/2010, S. 30 ff.) der AW-Prax.
März 2010

Die EU-Nachrichten Themenhefte sind für interessierte Studierende auf den Seiten der Europäischen Union abrufbar.

Institut für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht (EIW)