Fakultät Wirtschaft

Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Qualifikationsziele

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen mit der Studienrichtung Automobiltechnologie erlangen die erforderlichen anwendungsbezogenen Fachkenntnisse und Fähigkeiten im interdisziplinären Bereich, um die Prozesse im Automobilbau technisch und wirtschaftlich überblicken zu können und darauf basierend Problemstellungen zu bearbeiten.

Bei dem Studiengang handelt es sich daher sowohl um eine wissenschaftlich fundierte als auch praktisch orientierte betriebswirtschaftliche und ingenieurwissenschaftliche akademische Vollausbildung zur Ausübung von operativen Tätigkeiten sowie mittleren Führungsfunktionen an der Schnittstelle zwischen technischen und kaufmännischen Unternehmensbereichen.

Im Studium werden Fach- und Methodenkompetenz für den Einsatz an der Schnittstelle zwischen technischen und kaufmännischen Unternehmensbereichen vermittelt. Es erfolgt eine breite Vermittlung von Fachkompetenz im betriebswirtschaftlichen sowie im ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Die Automobiltechnologie bildet hierbei den ingenieurwissenschaftlichen Schwerpunkt und somit das Profil des Studienganges. Die betriebswirtschaftliche Schwerpunktbildung fokussiert entsprechend dem künftigen Einsatzgebiet der Absolventinnen und Absolventen den Bereich Produktions- und Logistikmanagement.

Studienverlauf

Die Lehrveranstaltungen werden mindestens einmal jährlich angeboten. Eine sorgfältige Semesterplanung stellt sicher, dass die Lehrveranstaltungen im jeweiligen regulären Pflichtprogramm überschneidungsfrei stattfinden.

Die Lehrveranstaltungen werden grundsätzlich von Montag bis Freitag abgehalten. In der Regel finden Blockveranstaltungen in den dafür vorgesehenen Wochen (siehe nachfolgenden Studienverlaufsplan) statt, in Einzelfällen auch an Wochenenden. In der Semesterplanung wird versucht, einen Tag in der Woche rotierend je nach Semester freizuhalten. Somit besteht die Möglichkeit, Blockveranstaltungen, Exkursionen, Projektarbeiten konzentriert durchzuführen.

Vor Beginn des Prüfungszeitraumes ist eine Woche zur Prüfungsvorbereitung vorgesehen, in der ggf. zusätzliche Tutorien durchgeführt werden sollen. Zur Vermeidung von Verlängerungen der Studienzeiten durch Nichtbestehen von Prüfungen werden jeweils zu Beginn des Wintersemesters Wiederholungsprüfungen für alle Module der vorhergehenden Semester angeboten. So kann eine gezielte Prüfungsvorbereitung in den Semesterferien erfolgen.

Studienberatung    
Erstinformation Beratung Fachstudienberatung

Studierenden-Servicebüro Wolfsburg

ssb-wob@ostfalia.de

+49 5361 8922 15000

Studienberatung der Hochschule

studienberatung@ostfalia.de

+49 5331 939 15200

Dipl.-Inf. Schobert

w.schobert@ostfalia.de

+49 5361 8922 25510

 

Downloads und Links
Kurz und Knapp

Studiendauer und -form

  • 6 Semester Regelstudienzeit
  • Vollzeitstudium

Abschluss

  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Zulassungsvoraussetzungen

  • zulassungsbeschränkt (90 Studienplätze verfügbar)
  • Abitur oder Fachhochschulreife

Bewerbungsfrist

  • 15.07. (Wintersemester)