Digitale Kompetenzen für Pflegeberufe stärken!

  • Am 23.04.2021 von 9:30 bis 14:30 Uhr
  • Manuela Sentner
  •  

Digitale Kompetenzen für Pflegeberufe stärken!

Im Rahmen des Projekts T-Nugd – Telenursing - Nursing goes digital veranstaltet die Fakultät Gesundheitswesen  am  23. April 2021 von 9:30 bis 14:30 Uhr in Zusammenarbeit mit der Metropolregion eine Online-Konferenz, um gemeinsam mit Expert/-innen und Pflegefachkräften den Stand digitaler Angebote in der Pflege im europäischen Kontext, aber auch erforderliche Kompetenzen in den Pflegeberufen zu eruieren und zu diskutieren.

Interessierte sind herzlich eingeladen! Das Programm sowie den Link zur virtuellen Veranstaltung finden Sie HIER .

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Informationen zum Projekt T-Nugd – Telenursing - Nursing goes digital:

Die digitalen Entwicklungen werden Einzug in die Gesundheits- und Pflegeversorgung bzw. sie halten bereits Einzug. Robotik, robotische Systeme, assistive Technologien, E-Health-Werkzeuge und telemedizinische Produkte werden zunehmend in die gesundheitliche und pflegerische Versorgung integriert.
Damit sie für eine patienten- und pflegebedürftigenorientierte Versorgung in Krankenhäusern wie Pflegeheimen, ambulanter Pflege oder Rehabilitation eingesetzt werden können, sollten Angehörige von Pflegeberufen über die entsprechenden digitalen Kompetenzen verfügen.

Im Projekt „T-Nugd – Telenursing - Nursing goes digital“, das vom Europäischen Sozialfonds im Kontext der Programmlinie „Offene Hochschulen“ finanziert wird, entwickelt und erprobt das Projektteam ein Weiterbildungsangebot für Angehörige von Pflegeberufen im Bereich der Telemedizin/Telepflege.

Das Projektvorhaben richtet sich an die pflegerischen Berufsgruppen, die häufig eher zur Gruppe der nicht-traditionell Studierenden gehören. Drei Weiterbildungsmodule werden entwickelt und erprobt: Clinical Assessment/Clinical Reasoning; Digitalisierung in der Pflege; Telemedizin/Telenursing. In Kombination von E-Learning- und klassischen Lernmethoden sowie praktischen Simulationen sollen Pflegende im Rahmen einer flexiblen wissenschaftlichen sowie praxisnahen Qualifizierung digitale Kompetenzen erlangen.

nach oben
Drucken