DDW Sticker_neutral

 

Die Digital Detox Week (DDW) an der Ostfalia

Smartphone, Tablet und Laptop gehören fest zum Alltag. Man ist immer gut erreichbar, mit vielen Leuten vernetzt und stets auf dem Laufenden. Doch das digitalisierte Leben kann auch manchmal zu viel werden und man hat Schwierigkeiten, den Internet- und Medienkonsum zu kontrollieren. Und gerade, wenn es in Lernphasen mal wichtig ist, die Aufmerksamkeit über eine längere Zeit auf eine Sache zu richten, fällt Studierenden auf, wie oft sie sich selbst durch Internet- und Medienkonsum ablenken.

Die Digital Detox Week ist eine Einladung, sich selbst bewusst zu machen:

Wann ist das Smartphone hilfreich? Wann profitiere ich davon, online zu sein? Wann ist ein bewusster Verzicht günstiger? Wie ist es eigentlich ganz ohne WhatsApp, Facebook, Google...?

Wie dieser selbst gewählte Verzicht genau ausgesehen kann, entscheidet dabei jede*r selbst. Für die Durchführung der DDW erhalten alle Teilnehmer*innen ein Reflexions- und Selbst-Coaching-Paket. Zudem bietet das Lerncoaching einzelne begleitende Angebote zur bewussten Auseinandersetzung mit dem Digitalen Detox an.

Nach der erfolgreichen Premiere der Digital Detox Week an der Fakultät Wirtschaft der Ostfalia im Jahr 2018 ging das digitale Fasten im Jahr 2019 in der zweite Runde. Dabei beteiligten sich dieses Jahr sechs Lerncoaches des ZeLL aus fünf Fakultäten. Näheres zu den einzelnen Durchläufen und welche Erfahrungen die teilnehmenden Studierenden in dieser Zeit sammelten ist HIER nachzulesen:

zur Digital Detox Week 2018

zur Digital Detox Week 2019