Berufspädagogische Fortbildungen für Praxisanleitende

Praxisanleiter*innen übernehmen in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen eine wichtige Schlüsselposition zwischen Theorie und Praxis und tragen maßgeblich dazu bei, die hohe Qualität der Ausbildung sicherzustellen und zukunftsorientiert zu gestalten.

Seit 2021 müssen alle Praxisanleiter*innen jährlich eine berufspädagogische Fortbildung über mindestens 24 Stunden absolvieren. Mit unserem berufspädagogischen Fortbildungsangebot können bereits erworbene pflegepädagogische Handlungskompetenzen fortlaufend aufgefrischt und auf den neusten Stand der Praxis gebracht werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt  auf der praxisnahen Auffrischung bekannter Kenntnisse unter Einbeziehung aktueller Themen sowie relevanter Gesetze.

Unit 1: Anleitungssituationen planen und durchführen

 

Unit 1: Anleitungssituationen planen und durchführen

In dieser Unit werden Voraussetzungen zur Gestaltung erfolgreicher Anleitungsprozesse vermittelt. Die Teilnehmenden planen konkrete Anleitungssituationen in Teilschritten und unter Anwendung geeigneter didaktischer Methoden. Sie führen im Rahmen des Microteachings die geplanten Anleitungen durch und reflektieren die Lehr-Lernsituationen gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden. Hierdurch erweitern sie ihre Kompetenzen zum zielgerichteten Planen von Anleitungssituationen ebenso wie den Umgang mit schwierigen Anleitungs- oder Reflexionssituationen.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Lerntheorien
  • Didaktische Gestaltung von Lehr-/Lernsequenzen
  • Planung von Anleitungssituationen
  • Problembehaftete Anleitungssituationen
  • ausgewählte Planungen und Anleitungssituationen mit Hilfe des Microteachings durchführen

Jetzt anmelden!

Unit 2: Prüfungen begleiten und Leistungen beurteilen

Diese Unit vermittelt die Grundlagen für die Schaffung erfolgreicher Prüfungs- und Beurteilungsszenarien. Die Teilnehmer entwickeln Beurteilungssituationen, indem sie verschiedene Formen der Leistungsbewertung berücksichtigen und gleichzeitig die relevanten gesetzlichen Vorschriften beachten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Herausforderung der Objektivität in Beurteilungs- und Bewertungssituationen. Durch die Anwendung des Microteachings werden diese geplanten Beurteilungssituationen praktisch umgesetzt und anschließend gemeinsam mit anderen Praxisanleitern reflektiert.

Die folgenden Lehrinhalte werden in dieser Unit behandelt:

  1. Diverse Methoden der Leistungskontrolle
  2. Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Leistungsbewertung
  3. Kriterien zur Bewertung von Leistungen
  4. Betonung von Objektivität und professioneller Distanz
  5. Bewältigung von anspruchsvollen Bewertungsgesprächen
  6. Umsetzung ausgewählter Planungen und Beurteilungsszenarien mithilfe des Microteachings

 

Jetzt anmelden!

Unit 3: Die Rolle als Praxisanleiter*in wahrnehmen und gestalten

In dieser Unit erlangen die Teilnehmenden ein Verständnis über die eigene Rolle als Praxisanleiter*in und setzen sich mit den vielfältigen Erwartungen an sie auseinander. Sie können die Bedeutung der Beziehungsgestaltung für eine positiv gestaltete Lernatmosphäre reflektieren sowie problembehaftete Rollenkonflikte lösungsorientiert weiterentwickeln.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Beziehungsgestaltung
  • Menschenbild
  • Rolle und Haltung des Praxisanleiters
  • Nähe und Distanz professionell meistern

Unit 4: Kommunikation und Konfliktmanagement in komplexen Situationen

Unit 4: Kommunikation und Konfliktmanagement in komplexen Situationen

In dieser Unit erlernen die Teilnehmenden Instrumente und Techniken der Kommunikation und des Konfliktmanagements. Sie verfügen über die notwendigen Fertigkeiten zur Gestaltung schwieriger Gesprächssituationen und können Kommunikationstechniken insbesondere in Konfliktsituationen zielgerichtet anwenden.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Instrumente und Techniken der Kommunikation
  • Konfliktmanagement
  • Kommunikation- und Konfliktmanagement in Gruppen
  • Schwierige Gesprächssituationen gestalten

Jetzt anmelden!  

Unit 5: Anleitung von Gruppen

Unit 5: Anleitung von Gruppen

In dieser Unit erlernen die Teilnehmenden didaktische Methoden zur Anleitung von Gruppen und erlangen Wissen über verschiedene Feedbackverfahren. Sie können Gruppenanleitungen unter Berücksichtigung geeigneter didaktischer Methoden planen, durchführen und evaluieren und auch mit problembehafteten Anleitungssituationen in Gruppen umgehen.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Didaktische Methoden zur Gruppenanleitung
  • Planung und Vorbereitung von Gruppenanleitungen
  • Problembehaftete Anleitungssituationen in Gruppen
  • Peer Review Methode

Jetzt anmelden!

Unit 6: Lernen begleiten

In dieser Unit frischen die Teilnehmenden ihre grundlegenden Kompetenzen zum Thema Lernbegleitung auf. Insbesondere der Umgang mit Lernenden, die ein auffälliges Sozial-, Arbeits- oder Lernverhalten zeigen, kann selbst erfahrene Praxisanleitungen an ihre Grenzen bringen. Die Teilnehmenden lernen didaktische und methodische Konzepte zur Unterstützung Lernender kennen und anwenden. Mithilfe von praktischen Fallbeispielen werden anschließend schwierige Lernsituationen erprobt und gemeinsam mit anderen teilnehmenden Praxisanleiter*innen reflektiert.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Lernhilfen für schwierige Lernende geben
  • Konzepte und Lernhilfen für Lernbegleitung
  • schwierige Lernsituationen begleiten
  • Umgang mit psychisch auffälligen Auszubildenden

Unit 7: Praxisanleitung aktiv gestalten

In dieser Unit erlernen die Teilnehmenden aktivierende Methoden zur konkreten Planung und Begleitung von Lernsituationen. Hierbei wird insbesondere die Lerngestaltung des sogenannten „ Dritten Lernortes“ in den Blick genommen. Mithilfe des neuen fakultätseigenen Simulationslabors können die Teilnehmenden in praktischen Übungen das Erlernte unmittelbar anwenden und reflektieren.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • berufliches Selbstverständnis in der Generalistik
  • Anleitungssituationen pädagogisieren
  • Methoden in der Praxisanleitung planen und begleiten
  • Lernen am „Dritten Lernort“ gestalten

Unit 8: Praxisanleitung koordinieren

Praxisanleitung koordinieren - Fortbildung für Praxiskoordinatoren & Praxisbegleiter:innen

Die Koordination in der Praxis bringt für Praxiskoordinatoren & Praxisbegleiter:innen nicht nur organisatorische Herausforderungen mit sich, sondern erfordert auch spezielle pädagogische Fähigkeiten. Als Führungskräfte in pädagogischen Prozessen stehen wir täglich vor Lernschwierigkeiten und Kommunikationsproblemen, die den Alltag der Praxiskoordination prägen. Diese Fortbildung präsentiert Lösungen und Methoden zur effektiven Koordination pädagogischer Prozesse. Dabei werden Führungskompetenzen im Balanceakt zwischen Funktionalität und Idealen weiterentwickelt.

  • Unterschiede zwischen Anleitung und Begleitung
  • Ausbildungsförderliche Arbeits- und Lernprozesse
  • Geplante versus situative Praxisanleitung
  • Qualitätsdimensionen in der praktischen Ausbildung und Praxisanleitung
  • Standards der Praxisanleitung
  • Qualitätssicherung in der praktischen Ausbildung und Praxisanleitung
  • Reflexion und Metakognition als Schlüsselfaktoren
  • Lernberatungs- und Reflexionsgespräche.

 

Kurz und knapp

Unit: 24-Std Refresher nach §4 Abs. 3 PflAPrV

Dauer: 24 UE / 3 Tage

Beginn: Aktuelle Termine finden Sie hier.

Kosten: 495 EUR

Zielgruppe: Praxisanleitende in der Pflege

Termine

Die aktuellen Termine der berufspädagogischen Fortbildungen für Praxisanleitungen können Sie unserem Veranstaltungskalender entnehmen.

Anmeldung

Ihr Kontakt zu uns.

Bei Fragen steht Ihnen das Team des Bildungscampus Gesundheitswesen telefonisch oder per Email gerne zur Verfügung.

weiterbildung-g@ostfalia.de  
05361 8922 23 080

nach oben
Drucken