Hier finden Sie Links und Informationen zu Umfragen von bzw. für Angehörige der Ostfalia Hochschule

Für den Inhalt der Befragungen sind ausschließlich die jeweiligen Ersteller verantwortlich!

Teilweise werden die Befragungen auf den Servern von Drittanbietern durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall auf externe Webseiten außerhalb des Ostfalia-Hochschulnetzes weiter geleitet werden.

 

Arbeitgeberattraktivität für Auszubildende und Studierende

Liebe Studierende,

für meine Masterarbeit brauche ich eure Hilfe. Ich beabsichtige, eure Sichtweise auf das Thema Arbeitgeberattraktivität zu untersuchen.
Was macht einen Arbeitgeber für euch interessant? Welche Merkmale sind euch wichtig, damit ihr euch bewerbt?
Welche sind weniger wichtig für euch? Welche eurer Anforderungen müssen unbedingt erfüllt sein?
Welche können zwar nicht erfüllt sein, aber durch andere Merkmale ausgeglichen werden?
Und und und…

Wozu das Ganze, was macht meine Umfrage so „besonders“, wenn es doch schon etliche Studien dazu gibt und jährlich mehrere Unternehmensberatungen
(z. B. trendence, Monster) Befragungen unter Studierenden durchführen?
1. Meine Umfrage basiert auf dem von Lohaus und Rietz (2020) veröffentlichten Arbeitgeberattraktivitätsinventar.
Dieser Fragebogen wurde unter Berücksichtigung mehrerer dieser bisherigen Studien erstellt (Meta-Analyse).
Neu ist bei mir also die erweiterte Anwendung dieses Fragebogens auf euch: Die Zielgruppe der potentiellen Bewer:innen.
Dafür habe ich den Fragebogen leicht angepasst.
2. Leider basieren die allerwenigsten der genannten Umfragen durch Unternehmen auf wissenschaftlichen Theorien.
Sie dienen höchstens als Momentaufnahme und lassen leider keine verlässlichen Aussagen über eventuelle Zusammenhänge zu.
3. Ebenso richten sich die allerwenigsten der Studien und Unternehmensumfragen an die Zielgruppe der Auszubildenden.

Mit dem Ausfüllen der Umfrage seid ihr allerhöchstens 15 Minuten beschäftigt.
Zur Umfrage geht es über diesen Link: https://unipark.de/uc/aga_i_as_2022/

Über euer Interesse und eure Teilnahme würde ich mich riesig freuen, daher könnt ihr am Ende der Umfrage an der Verlosung von 15 Gutscheinen im Wert von 15 € teilnehmen.
Mehr Informationen erhaltet ihr am Anfang des Fragebogens.

Vielen herzlichen Dank für eure Zeit und liebe Grüße
Maik Bode
Projektmitarbeiter

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Institut für Arbeitswissenschaft, Fabrikautomatisierung und Fabrikbetrieb (IAF)
Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft und Arbeitsgestaltung
Universitätsplatz 2
D-39106 Magdeburg

TEL: +49 391 - 67 - 52169
FAX: +49 391 - 67 - 42765
EMAIL: maik.bode@ovgu.de
WEB: www.iaf-ag.ovgu.de

Literatur
Lohaus, D., & Rietz, C. (2020). Arbeitgeberattraktivitätsinventar (AGA-I) – Ein deutschsprachiges Instrument zur Messung der Arbeitgeberattraktivität. Wirtschaftspsychologie, 2, 87–108.

 

Evaluation des Fragebogens zur Lehrveranstaltungsbewertung

Die an der Ostfalia regelmäßig durchgeführten Bewertungen der Lehrveranstaltungen sollen die Qualität der Lehre an der Hochschule sicherstellen und Verbesserungspotentiale aufzeigen.
Damit dieses Ziel erreicht werden kann, hat der Senat der Ostfalia beschlossen, die Nützlichkeit des Fragebogens zur Lehrveranstaltungsbewertung zu untersuchen und hiermit das Institut für angewandte Statistik GmbH (ISTAT) (www.istat.de) beauftragt.

Uns interessiert, was Sie über die Lehrveranstaltungsbewertung an der Ostfalia denken, ob Sie die Fragen als angemessen und verständlich empfinden und ob Sie Verbesserungsvorschläge haben.

Ihre Meinung ist uns wichtig, deshalb laden wir im November 2021 alle Studierenden ab dem 2. Fachsemester sowie alle Lehrenden der Ostfalia zu dieser TAN-basierten Online-Umfrage ein.

Ihren persönlichen Zugangscode erhalten Sie Mitte November per E-Mail. Mit Hilfe dieser TAN können Sie die Befragung auch unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen.

Sämtliche von Ihnen im Fragebogen gemachten Angaben werden unter strengster Einhaltung der Datenschutzbestimmungen behandelt und Ihren persönlichen Daten nicht zugeordnet.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Umfrage und zum Datenschutz.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne unter befragung@ostfalia.de an uns wenden.

 

Befragung zu Anerkennungs- und Anrechnungsprozessen an Hochschulen

Sehr geehrte Damen und Herren,

das HRK-Projekt MODUS hat das ZQ Mainz (www.zq.uni-mainz.de) mit einer bundesweiten Befragung beauftragt. Damit sollen der Status quo und die Erfordernisse der Hochschulen hinsichtlich Beratung und Unterstützung zu den beiden Themen Anerkennung und Anrechnung bundesweit ermittelt werden.

Bis zum 31. Januar 2022 werden in drei separaten Befragungen die Erfahrungen der Hochschulleitungen, der Hochschulmitarbeiter:innen, die mit Anerkennungs- und Anrechnungsprozessen betraut sind sowie der Studierenden erhoben. Eine hohe Beteiligung aller relevanten Akteure ist wichtig, um belastbare und aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen.

Bei Rückfragen können Sie sich selbstverständlich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir danken Ihnen bereits jetzt sehr für Ihre Teilnahme und Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Verena Elsen & Gabriele Hentschel
Projekt-Sachbearbeitung

MODUS – Mobilität und Durchlässigkeit stärken:
Anerkennung und Anrechnung an Hochschulen

Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
Ahrstraße 39, 53175 Bonn
Tel. : +49 228 / 887- 109 |191
elsen@hrk.de | hentschel@hrk.de
www.hrk-modus.de

 

Befragung von Studierenden der Fakultät Elektrotechnik in den ersten drei Fachsemestern

Liebe Studierende der Fakultät Elektrotechnik,

im Rahmen eines geförderten Projektes (D1RECTIONS) entsteht an der TU Braunschweig ein sogenanntes Onboarding-Tool, dass auch an der Ostfalia zum Einsatz kommen soll. Dieses Tool (Smartphone-App o.ä.) soll zukünftig sowohl den Einstieg in das Studium als auch das Studium selbst interaktiv unterstützen und viel mehr bieten als eine weitere Informationsplattform. Um herauszufinden, welche Teile einer möglichen Unterstützung bereits jetzt schon gut funktionieren und welche Teile möglicherweise noch Optimierung bedürfen, benötigen wir Ihre Hilfe! Mit der Teilnahme an der Studie können Sie damit einen wichtigen Beitrag zur Forschung leisten, die den zukünftigen Studierenden den Studieneinstieg erleichtern soll.

Neben Ihrem wichtigen Beitrag für das Projekt haben Sie die Möglichkeit einen von 10 Gutscheinen im Wert von 50 Euro bei einem (Online-)Shop Ihrer Wahl zu gewinnen.

Wir suchen Studierende der Fakultät Elektrotechnik in den ersten drei Fachsemestern, die wir bitten insgesamt drei Fragebogen auszufüllen, die Sie jetzt, in der Mitte des Semesters und am Ende des Semesters erhalten.
Bereits mit dem ersten Fragebogen haben Sie eine Chance, einen Gutschein zu gewinnen, die am Ende der drei Erhebungen verlost werden. Mit jedem der drei Fragebögen erhöht sich die Gewinnchance. Eine automatische Erinnerung an die Umfrage wird durchgeführt.

Jeder Fragebogen dauert ca. 45 Minuten. Zur ersten Umfrage gelangen Sie hier:
https://ls2017.aundo-braunschweig.de/index.php/221611?lang=de

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Prof. Dr. Thorsten Uelzen (t.uelzen@ostfalia.de).

Informationen zum Projekt können Sie hier finden:
https://www.tu-braunschweig.de/psychologie/aos/forschung/projekte/d1rections

Vielen Dank für die Unterstützung.
Bärbel Banko und Thorsten Uelzen

 

Befragung der Absolventinnen und Absolventen der Ostfalia Abschlussjahrgang 2020

Wir sind neugierig, was man mit unserem Hochschulabschluss anfangen kann und wie Sie das Studium an der Ostfalia rückblickend bewerten. Ihre Meinung ist für unsere Qualitätssicherung von großer Bedeutung. Was haben wir während Ihrer Studienzeit richtig gemacht, was kann verbessert werden?

Aus diesem Grund befragen wir im Rahmen des bundesweit angelegten Forschungsprojekts "Studienbedingungen und Berufserfolg" gemeinsam mit dem Institut für angewandte Statistik (ISTAT) in regelmäßigen Abständen unsere Alumni. Im Wintersemester 2021/22 befragen wir unsere Absolventinnen und Absolventen des Abschlussjahrgangs 2020 (Wintersemester 2019/20 sowie Sommersemester 2020).

Hier geht es zur Befragung des Abschlussjahrgangs 2019/20: https://koab.istat.de/p/ostfalia_hs/

Sollten Sie zum Adresssatenkreis gehören und im Winter 2021/22 keinen Brief bzw. keine Mail mit dem erforderlichen Zugangscode erhalten, sind wir für ihre Rückmeldung (an befragung@ostfalia.de) dankbar. 

Die Befragung der Absolventinnen und Absolventen des Abschlussjahrgangs 2019 ist seit Ende März 2021 abgeschlossen, die Ergebnisse werden voraussichtlich im Frühjahr 2022 zur Verfügung stehen. Sie werden dann hier veröffentlicht.

 

RWTH Aachen sucht Großelternpaare für eine Studie

Sie haben Ihr erstes Kind bekommen und können diese Informationen an ihre Eltern weitergeben oder Sie selbst wurden zum ersten Mal Großmutter / Großvater?
Dann ist die folgende Studie genau etwas für Sie:
Im Rahmen eines Forschungsprojektes des Instituts für Psychologie der RWTH Aachen untersuchen wir, wie Großelternpaare das Leben mit einem ersten Enkelkind erleben.
Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass sowohl Großmutter als auch Großvater Lust haben zu reflektieren, welche Bedeutung ihr erstes Enkelkind für sie persönlich und für ihre Partnerschaft hat und, dass es bisher nur ein Enkelkind in der Familie gibt, welches nicht älter als 8 Jahre ist.
Es gibt zwei Befragungen, zwischen denen vier Wochen liegen, und die jeweils nur 15-20 Minuten dauern. Keine Sorge, wir erinnern Sie mit einer Email nach vier Wochen an den zweiten Befragungszeitpunkt. Alle Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und anonym ausgewertet.
Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie nicht nur die Forschung zu Familiendynamiken, Sie können auch etwas gewinnen! Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an beiden Befragungszeitpunkten der Online-Studie verlosen wir 10 x 200 € pro Paar.

Falls ich Ihr Interesse geweckt habe und Sie an unserer Studie teilnehmen möchten, folgen Sie gerne dem Link:
http://www.soscisurvey.de/paarstudiegrosseltern/?r=jj

Bei technischen Problemen oder falls Sie die Studie lieber in Papierform beantworten, melden Sie sich gerne bei Jasmin Dorry (dorry@psych.rwth-aachen.de).
Weitere Informationen gibt es unter: http://www.psych.rwth-aachen.de/projekt-lebensmitte.
Über Ihre Teilnahme würde ich mich sehr freuen und wäre Ihnen sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen und vielem Dank im Voraus

Jorja Jung und Jasmin Dorry (dorry@psych.rwth-aachen.de)