Integriertes Versorgungsmanagement im Gesundheitswesen M.A.

Konsekutiver Masterstudiengang, eine studienbegleitende Berufstätigkeit wird ermöglicht

IMG_Miedaner

"Mit diesem Studiengang lernen Sie, Versorgungsprozesse unseres Gesundheitssystems integriert zu verstehen, um den Wandel des Gesundheitssystems aktiv zu begleiten und die Versorgung von morgen zukunftssicher mitzugestalten."

Prof. Dr. Felix Miedaner, Studiengangleitung

 

HIER geht's zum Programm der Schnupperstudientage für Studieninteressierte vom 18.03.-17.05.2024  

---

Die nächsten Fachstudienberatungen finden an folgenden Terminen mittwochs von 14:00 - 14:45 Uhr in Raum G-110 (Poststr. 19, 38440 Wolfsburg) statt:

20. März, 3. April, 17. April und 8. Mai

Bitte vorab anmelden bei master-g@ostfalia.de

Studieninhalte und -schwerpunkte

Der Masterstudiengang „Integriertes Versorgungsmanagement im Gesundheitswesen“ baut als konsekutiver Studiengang auf Bachelorstudiengängen mit gesundheitswirtschaftlichen Schwerpunkten auf. Der konzeptionelle Fokus liegt auf einer integrierten Versorgung von Patient*innen.

  Module: 

  •  Gesundheitswissenschaftlicher Kontext
  •  Integrierte Versorgungskonzepte
  •  Versorgungsforschung
  •  Projektstudium
  •  Innovationsmanagement
  •  Ethik
  •  Digitalisierung
  •  Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen
  •  Organisationsentwicklung

Modulübersichtstabelle IVMG (Stand: März 2024; Immatrikulation ab WS 2024/25)

Modulübersichtstabelle IVG (bis SoSe 2024)

Besonderheiten des Studiengangprofils: 

  •  die anwendungsorientierte und interdisziplinäre Ausrichtung
  •  das Forschungsprojekt zur Interdisziplinären Gesundheitsversorgung, das die Studierenden im Rahmen des Studiums  durchführen
  •  der Einsatz des Blended-Learning-Konzeptes als Ergänzung zu Präsenz-Lehrveranstaltungen

 

 

Studienverlauf und -organisation

In diesem anwendungsorientierten, interdisziplinär ausgerichteten Masterstudiengang ist ein Projektstudium zur interdisziplinären Gesundheitsversorgung über 2 Semester integriert.

Hinweis zur Studienorganisation:

Um eine größtmögliche Flexibilisierung des Studiengangs zu ermöglichen sowie die Vereinbarkeit von außerhochschulischen Verpflichtungen zu unterstützen, erfolgen die Lehrveranstaltungen im Blended Learning-Format.

Das Studium setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen:

Kontaktzeiten 
jeweils 3 aufeinanderfolgende Tage im 14-tägigen Rhythmus; 
dabei wechseln sich Präsenz- und Onlinekontakt ab, sodass Sie in der Regel 1x pro Monat in Wolfsburg vor Ort sind

Distance Learning-Phasen 
Zeit und Ort variabel, begleitet durch die Lehrenden

Selbststudium 
Zeit und Ort flexibel

Aufgrund des zu erwartenden Arbeitsaufwands im Vollzeit-Studium empfehlen wir einer Berufstätigkeit nur in geringem Umfang nachzugehen.

Studienverlaufsplan IVMG (März 2024; Immatrikulation ab WS 2024/25) 

Blockwochenzeiten im Wintersemester 2024/25 (die Blockwochenzeiten für die weiteren Semester folgen in Kürze)

Studienverlaufsplan IVG (bis SoSe 2024)

Kosten:

Es fallen Semesterbeiträge von 358 EUR pro Semester (Stand:1/2024) an. Im Übrigen ist das Studium gebührenfrei.

 

Zulassungsvoraussetzungen

Die Aufnahme dieses Masterstudiums setzt den erfolgreichen Abschluss eines fachlich geeigneten Bachelorstudiums mit mindestens 180 Credit Points oder einen diesem gleichwertigen Abschluss voraus.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Die Zulassung erfolgt durch ein hochschuleigenes Auswahlverfahren. Nähere Informationen dazu finden Sie hier . (Stand Mai 2023)

Auslegungshinweise zu § 2 Zugangs- und Zulassungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang
„Integriertes Versorgungsmanagement im Gesundheitswesen M.A.“ finden Sie hier.

Berufliche Tätigkeitsfelder

 

Mögliche Einsatzfelder der Absolvent/innen:

Nach erfolgreichem Studienabschluss stehen den Absolvent/innen anspruchsvolle Einsatzfelder offen. Sie sind für die Übernahme verantwortlicher Positionen in traditionellen Funktionsbereichen gesundheitswirtschaftlicher Unternehmen (Beschaffung, Produktion, Marketing, Controlling, Personalwesen, Qualitätsmanagement) qualifiziert. Insbesondere sind sie auf die zunehmende Bedeutung von Aufgaben im Bereich vernetzter Strukturen und innovativer Versorgungsformen (z.B. integrierte Versorgung) vorbereitet.

 

 

Studienberatung

Fachstudienberatung der Fakultät Gesundheitswesen
Doris Zweck M.A.
Raum G-324
Tel.: +49 (0)5361 8922-23470
Email: master-g@ostfalia.de


Studiengangleitung der Fakultät Gesundheitswesen
Prof. Dr. Felix Miedaner
Raum G-120
Tel.: +49 (0)5361 8922-23130
Email:  f.miedaner@ostfalia.de


Studiendekanin der Fakultät Gesundheitswesen
Prof. Dr. Sandra Tschupke
Raum G-127 
Telefon: +49 (0)5361 / 8922 23540
E-Mail: s.tschupke@ostfalia.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung. 


Zentrale Studienberatung der Hochschule
Telefon: +49 (0) 5331 / 939 15200
E-Mail:
  zsb@ostfalia.de


Studierenden-Servicebüro Wolfsburg
Telefon: +49 (0)5361 / 8922 15030
E-Mail: ssb-wob@ostfalia.de

Bewerbung

Bewerbungsfrist jährlich zum Wintersemester: 15. Juli 

Hier  geht's zur Bewerbung für einen Studienplatz.

Eindrücke aus dem Studium/Interviews/Berichte

Interviews mit Studierenden und Absolvent*innen

  • Interview mit V. Herbst, Studentin im 4. Semester, Absolventin "Management im Gesundheitswesen" an der Fakultät Gesundheitswesen
  • Interview mit A. Klinge, Studentin im 5. Semester, Absolventin "Management im Gesundheitswesen" an der Fakultät Gesundheitswesen
  • Interview mit P. Wenzel, Studentin im 1. Semester, Absolventin "Angewandte Pflegewissenschaften im Praxisverbund B.Sc." an der Fakultät Gesundheitswesen
  • Interview mit A. Rindfleisch , Studentin im 2. Semester, Absolventin "Angewandte Pflegewissenschaften B.Sc." an der Fakultät Gesundheitswesen
  • Interview mit L. Eggert, Studentin im 2. Semester, Absolventin "Angewandte Pflegewissenschaften B.Sc." an der Fakultät Gesundheitswesen 
  • Interview mit J. Latermann, Studentin im 2. Semester, Absolventin "Management im Gesundheitswesen" an der Fakultät Gesundheitswesen
  • Video-Statement mit V. Herbst, Studentin IVG
  • Video-Statement mit Sandra Deraneck, Absolventin IVG

Projekte im Rahmen des Projektstudiums im SoSe 2022

Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Tschupke und Frau Prof. Dr. Hasseler beschäftigt sich ein studentisches Projekt mit der Erfassung studentischer Gesundheit an der Ostfalia und wird dazu eine umfangreiche hochschulweite Datenerhebung durchführen. Das Ziel ist, basierend auf den Ergebnissen Maßnahmen abzuleiten, die für die Verbesserung der studentischen Gesundheit an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften umgesetzt werden können.

Dieses Projekt findet in Kooperation mit Christina Hadler, verantwortlich für Gesundheitsförderung an der Ostfalia, statt.


Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Eidt-Koch befasst sich ein studentisches Projekt mit Studierenden des Masterstudiengangs "Integriertes Versorgungsmanagement im Gesundheitswesen" mit einer Erhebung von Konfliktverhalten in der Selbsthilfe am Beispiel Mukoviszidose. Dafür werden in Zusammenarbeit mit dem Mukoviszidose e.V. Interviews durchgeführt, bei denen auftretende Konfliktsituationen sowie Hintergründe für Konflikte erfragt und Konfliktlösungsmöglichkeiten thematisiert werden. Daraus sollen Lösungsansätze erarbeitet werden, um ein situationsangepasstes Konfliktverhalten entwickeln zu können.


 

IVG_thumbnail

Einfach auf das Bild klicken und in unserem Video mehr zu "Integriertes Versorgungsmanagement im Gesundheitswesen" erfahren! 


 

Der Masterstudiengang Integriertes Versorgungsmanagement im Gesundheitswesen wurde am 24. September 2019 akkreditiert. Die Akkreditierungsurkunde finden Sie hier . Die Reakkreditierung 2024 ist fast abgeschlossen.

nach oben
Drucken